Exzellent.png
Blue star boxed.png

Pasta alla boscaiola

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta alla boscaiola
Pasta alla boscaiola
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Pasta: 12 Minuten + Sauce : 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Pasta alla boscaiola (ital. für nach Holzfällerart) ist eine einfache traditionelle Pasta auf Basis von Waldpilzen. Man kann verschiedene Pastasorten verwenden. Insbesondere eignen sich Nudeln, die innen hohl sind wie Penne, aber auch Tagliatelle oder Farfalle.

Sie sind eine beliebte Vorspeise (Primo piatto) in der Küche der Emilia-Romagna.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Bei der Verwendung von getrockneten Pilzen, diese ca. 1 Stunde in warmem Wasser einweichen.
  • Den Speck würfeln bzw. den Pancetta in kleine Stücke schneiden.
  • Die Pilze putzen und klein schneiden.
  • Den Knoblauch pellen und in feine Würfel schneiden.
  • Ein Drittel des Zwiebelgrüns abschneiden, den Wurzelansatz der Frühlingszwiebeln abschneiden und die äußerste Schicht der weißen Zwiebel abschälen.
  • Das restliche Zwiebelgrün in 1 cm lange Röllchen schneiden und den weißen Teil der Zwiebel in schräge Scheiben schneiden.
  • Die Petersilie kurz unter kaltem Wasser abwaschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen, die Stängel entfernen und den Rest nicht zu fein hacken.
  • Das Olivenöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen.
  • Den Speck, den Knoblauch und den weißen Teil der Zwiebeln einige Minuten andünsten, dann die Pilze zugeben und öfter umrühren, bis diese leicht Farbe bekommen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen.
  • Die Tomaten in grobe Würfel schneiden, dazugeben und gut verrühren.
  • Die Sauce etwa 15 Minuten einkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsangabe al dente kochen.
  • Die Sauce sollte jetzt eine recht sämige Konsistenz haben.
  • Erst jetzt die Frühlingszwiebeln darunterheben und nur ganz kurz mit garen lassen.
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und unter die Pasta heben.
  • Das Gericht mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Scharfe Salsiccia mit den Steinpilzen anbraten.
  • In der kalten Jahreszeit können die frischen Tomaten durch Dosenware (z. B. Kirschtomaten) ersetzt werden.
Exzellent.png   Dieses Rezept wurde in die Liste exzellenter Rezepte aufgenommen.
Blue star boxed.png   Dieses Rezept war das Rezept des Monats im November 2013.