Onigiri

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Onigiri
Onigiri
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Onigiri (jap. お握り) sind mit verschieden Zutaten (Fisch, Gemüse) gefüllte Reisbälle aus Japan. Hier ein Rezept mit Fischfüllung.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Reis[Bearbeiten]

  • Den Reis waschen bis das Wasser klar bleibt.
  • Für etwa 30 Minuten in reichlich Wasser quellen lassen.
  • Danach den Reis mit einem Liter Wasser aufkochen.
  • Sobald das Wasser verkocht ist, den Reis von der Herdplatte nehmen.
  • Den Topf mit einem Deckel abdecken und 10 Minuten quellen lassen.
  • Den Reis mit einer Mischung aus Zucker, Salz und Reisessig gut vermengen, dabei mit einem Fächer kühle Luft zuwedeln.
  • Der Reis ist fertig.

Fisch[Bearbeiten]

  • Den getrockneten Fisch in eine Schüssel geben und mit der Sojasaucee marinieren.
  • Die Algen in kleine Quadrate schneiden.
  • Etwas von dem Reis in eine Schale geben und in die Mitte ein kleines Loch drücken.
  • In das Loch je nach Belieben getrockneten Fisch geben.
  • Die Hände mit kalten Reisessigwasser befeuchten und etwas Salz darauf vereiben.
  • Den Reis mit dem Fisch aus der Schale nehmen und zu einer Kugel formen. Dder Fisch sollte etwa in der Mitte des Onigiri sein.
  • Zum Schluss die Algen um den Onigiri wickeln und zu Beilagen nach Wahl servieren.

Aufbewahrung[Bearbeiten]

  • Zum Aufbewahren nicht in den Kühlschrank geben, da der Reis sonst hart wird. Falls das Onigiri doch im Kühlschrank gelagert werden soll, diese in Frischhaltefolie einwickeln.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

  • Onigiri halten sich ungefähr einen Tag.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Noriblätter sollte man aber erst bei Verzehr zu den Onigiri geben. Sie werden sonst lapprig und zäh.

Getränkeempfehlung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]