Nudelpfanne mit Schinken

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nudelpfanne mit Schinken
Nudelpfanne mit Schinken
Zutatenmenge für: 3 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Nudelpfanne mit Schinken ist eine einfache Art, Nudeln, die von einer anderen Mahlzeit übrig geblieben sind, noch zu verwerten. Man kann sie schön zum Abendessen servieren und sind so ein mit Bratkartoffeln vergleichbares Gericht. Dabei ist es sehr günstig.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Falls keine Restnudeln vorhanden sind, andere Nudeln nach Packungsanweisung al Dente kochen (viel sprudelndes Kochwasser, reichlich Salz, kein Öl ins Kochwasser, nicht abschrecken, etwas Kochwasser auffangen).
  • Den Schinken in Stücke schneiden.
  • Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Den Schinken in der Pfanne anbraten.
  • Die Nudeln, Tomaten und Erbsen in die Pfanne geben.
  • Alles schön heiß werden lassen.
  • Ab und zu umrühren.
  • Die Eier in eine Schüssel geben
  • Mit 4 ELEsslöffel (15 ml) Mineralwasser verquirlen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Eimasse in die Pfanne geben.
  • Die Eimasse stocken lassen.
  • Ab und zu umrühren.
  • Die Petersilie waschen, trocknen, die Blätter von den Stängeln zupfen und klein schneiden.
  • Über die fertige Nudelpfanne geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Hier kann man alles Mögliche verwerten, was übrig geblieben ist.