Makronenhäubchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Makronenhäubchen
Makronenhäubchen
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: Zubereitung: 25 Minuten + Rastzeit: 1 Stunde + Backzeit: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Makronen in einer Auslage in Riquewihr (Elsass)

Makronenhäubchen sind ein Backerlebnis insbesondere mit Kindern zusammen und bieten sich als Plätzchen für die Weihnachtsbäckerei an.

Zutaten[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

Makronenmasse[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen und bereitstellen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver und Zimt vermengen.
  • Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden.

Mürbeteig[Bearbeiten]

  • Die Zutaten rasch verkneten und den Teig zu einer Kugel formen (siehe Mürbeteigherstellung).
  • Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde kaltstellen.

Makronenmasse[Bearbeiten]

  • Den Puderzucker durchsieben.
  • Das Eiweiß zu einem festen Eischnee schlagen.
  • Während des Schlagens des Schnees den Puderzucker einrieseln lassen.
  • Schließlich die Mandeln und den Zimt vorsichtig unter den Schnee heben

Plätzchen[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig etwa 12 cm dick auswellen und runde Plätzchen ausstechen.
  • Diese auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und auf jedes Plätzchen mittig ein Häuflein Makronenmasse geben.
  • Die Plätzchen etwa 20 Minuten backen lassen.
  • Die Plätzchen auf einem Kuchen- oder Backgitter auskühlen lassen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Das beste Aroma für die Plätzchen entwickelt sich etwa nach 2 Wochen.
  • Die fertigen Plätzchen sollten in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden, einzelne Schichten von Plätzchen mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]