Kategorie:Buddhistische Tempelküche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Buddhistische Tempelrezepte[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu anderen Religionen existieren im Buddhismus keine einheitlich festgeschriebenen Essensregeln, da sich die jeweilige Form der buddhistischen Praxis an die unterschiedlichen Eigenheiten verschiedener Länder angepasst hat. So soll zum Beispiel grundsätzlich das Töten von Lebewesen vermieden werden, was eine vegetarische Ernährung nahelegen würde, die aber z. B. im tibetischen Buddhismus nicht unbedingt praktiziert wird, da aufgrund der dortigen klimatischen Bedingungen eine pflanzliche Ernährung nicht möglich ist. In anderen Ländern, wie Indien und Korea, ist der Vegetarismus allerdings fester Teil des buddhistischen Lebens, manchmal durchgehend, manchmal nur an ein paar Tagen im Monat.

Nahezu überall gleich ist der Verzicht auf die „übel riechenden Lebensmittel“, also Knoblauch- und Zwiebelgewächse. Mancherorts wird auch Ingwer dazu gezählt. Der Hintergrund dieser etwas merkwürdig anmutenden Regel liegt im Dunklen, die schönste Erklärung allerdings fußt auf der Tradition der mündlichen Weitergabe der buddhistischen Lehre. Sie soll einfach nicht erfolgen, während man aus dem Mund riecht.

Wert gelegt wird auf frische und der Jahreszeit angemessene Zutaten. Die Speisen sind tendenziell eher einfach und werden aus wenigen Zutaten zubereitet. Allerdings geht es an Feiertagen und zur Gästebewirtung auch mal opulenter zu.

Diese Kategorie enthält eine Auswahl vorrangig asiatischer Gerichte, die über die berühmte „Fastenspeise der Buddhisten“ hinausgehen. Sollten Sie Tempelspeisen außerhalb Asiens kennengelernt haben, würden wir uns über einen Hinweis auf der Diskussionsseite freuen.

Medien in der Kategorie „Buddhistische Tempelküche“

Es werden 6 von insgesamt 6 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: