Butterstangerl aus Mürbeteig

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Butterstangerl aus Mürbeteig
Butterstangerl aus Mürbeteig
Zutatenmenge für: ca. 75 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Ruhezeit: ca. 1 Stunde + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Butterstangerl sind einfach in der Zubereitung und erinnern den Autor an seine Kindheit. Ein leckeres Gebäck, dass wegen des Geschmacks wie der Name schon erzählt, nur mit guter Butter zubereitet werden sollte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kekse[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben.
  • Das Salz untermengen.
  • Die eiskalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Eigelb, Weißwein sowie der Schlagsahne und dem Mehl vermischen.
  • Die Masse schnell zu einem Mürbeteig verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Danach den Teig etwa 2 mm dick zu einem Recht- oder Viereck ausrollen, mit dem Teigrad in Stangerl mit 2 x 5 cm Größe schneiden und auf das Backblech legen.
  • Das Eiklar zu steifem Eischnee schlagen (Überkopfprobe) und den Staubzucker nach und nach zuterrühren.
  • Die Masse in den Dressiersack füllen und die fertigen Stangerl damit spritzen.
  • Die Kekse im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene mit etwa 180 °C etwa 15 Minuten, mit Umluft (dabei sind mehrere Bleche gleichzeitig möglich) bei etwa 160 °C für etwa 20 Minuten goldgelb backen.
  • Die gebackenen Stangerl noch auf dem Backblech (bleiben knuspriger) vollständig auskühlen lassen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Kekse ca. 2 Wochen, danach werden sie weicher sind aber immer noch sehr gut.
  • Am besten in einer luftdichten Dose oder einem Karton. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Sollten die Butterstangerl bei längerer Lagerung etwas weich werden einfach nochmals kurz ins Backrohr schieben und aufbacken.

Beilagen[Bearbeiten]

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]