Zutat:Cranberry

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cranberry
Cranberry
100 g frische Cranberries enthalten:
Brennwert: 218 kJ / 52 kcal
Fett: 0,6 g
Kohlenhydrate: 6,2 g
Eiweiß: 0,3 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Getrocknete Cranberries

Die weiche Frucht der Großfrüchtigen Moosbeere wird in Deutschland meist unter ihrem englischen Namen Cranberry gehandelt. Im Niederdeutschen heißt sie auch Kraanbeere, Kranbeere und seltener Kranichbeere. Im Handel wird sie leider auch häufig unter dem irreführenden Namen Kulturpreiselbeere angeboten. Sie schmeckt allerdings deutlich anders als Preiselbeeren. Verwandt ist sie mit der Heidelbeere.

Cranberrys[1] werden oft zu Kompott oder Saft verarbeitet. Die kleinen kirschähnlichen Früchte enthalten sehr viel Vitamin C.

Getrocknete Moosbeeren aus den USA kommen bei uns leicht gesüßt und mit Sonnenblumenöl geölt auf den Markt.

In der Weihnachtszeit bekommt man in Deutschland auch tiefgefrorene Moosbeeren; das ganze Jahr über gibt es sie tiefgefroren in russischen Spezialitätenläden.

Die getrockneten Beeren eignen sich auch ideal als Zutat für Kuchen, Muffins, Rote Grütze und zum Frühstück mit Joghurt oder Müsli.

Moosbeeren findet man vor allem in der amerikanischen und osteuropäischen Küche.

Cranberrys enthalten wie viele andere Pflanzen (Preiselbeeren und Brombeeren) als natürliche Farbstoffe so genannte Anthocyane, die vor allem in der Blase antibakteriell wirken und bei regelmäßigem Verzehr Harnwegsinfektionen vorbeugen können.

Weitere Nährwerttabelle[Bearbeiten]

100 g getrocknete Cranberries enthalten:
Brennwert: 1337 kJ / 315 kcal
Fett: 0,8 g
Kohlenhydrate: 77,0 g
Eiweiß: 0,3 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe 5,6 g


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Schreibweise lt. Duden