Palatschinken mit Beerentopfen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Palatschinken mit Beerentopfen
Palatschinken mit Beerentopfen
Zutatenmenge für: 2 Personen
Zeitbedarf: Teig: 30 Minuten + Zubereitung: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Palatschinken sind dünner und feiner als der übliche Pfannkuchen und werden in Österreich, Ungarn und im Balkanraum sowohl herzhaft als auch süß gefüllt gegessen. Das reicht von Topfen (Quark), Marmelade, Nüssen, Kokos, Eis, Schokolade über Gemüse wie Spinat bis Faschiertes (Hackfleisch).

Der Name Palatschinke (Singular) kommt ursprünglich aus dem Rumänischen und wurde dort abgeleitet vom lateinischen Placenta für Kuchen und dann über das ungarische (Palacsinta) in große Teile Mitteleuropas weiter entlehnt (Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien etc.).

[1]

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die beiden Eier trennen.
  • 1 Eidotter mit Topfen, Zucker, 12 PckPäckchen Vanillezucker und den Beeren in der Schüssel verrühren - damit ist die Füllung fertig.
  • Das Eiklar und das zweite Ei mit der Milch und dem restlichen Vanillezucker in der Plastikschüssel versprudeln und so lange Mehl mit dem Schneebesen einrühren, bis sich der Teig beim Abtropfenlassen des Schneebesens etwas zu ziehen beginnt, also nicht mehr ganz flüssig ist.
  • Den Teig nun im Kühlschrank 30 Min. rasten lassen, dadurch wird er noch etwas dicker und bekommt die optimale Konsistenz.
  • Den Teig anschließend kurz aufrühren.
  • In der Pfanne einige Tropfen Öl heiß werden lassen.
  • Wenn das Öl ein feines Spinnwebmuster bekommt, ist es heiß genug (man kann überprüfen, ob es zischt, wenn man einen Tropfen Teig in die Pfanne fallen lässt).
  • Palatschinken werden bei möglichst großer Hitze ganz kurz gebacken!
  • Mit einem Schöpflöffel Teig in die Pfanne gießen und diesen durch Drehen der Pfanne so verlaufen lassen, dass er die ganze Pfanne mit einer möglichst dünnen (soll ja kein "Pfannkuchen" werden), gleichmäßigen Schicht bedeckt.
  • Sobald der Teig angebacken wird, löst sich die Palatschinke, wenn man die Pfanne vorsichtig schüttelt.
  • Ansonsten ist das Fett eventuell nicht heiß genug, dann mit dem Pfannenwender von verschiedenen Seiten vorsichtig darunterfahren.
  • Zum Wenden kann man die Palatschinke durch eine geschickte Pfannenbewegung schupfen oder eben mit dem Wender wenden.
  • Die Fülle auf die noch heißen Palatschinken verteilen und zusammenlegen oder einrollen sowie mit Staubzucker bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt des Beerentopfens kann auch Marmelade oder Schokoladencreme oder anderes Süßes als Fülle verwendet werden.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Quelle: Palatschinken bei Wikipedia