Käse-Schinkenbrot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Käse-Schinkenbrot
Käse-Schinkenbrot
Zutatenmenge für: 1 Brot
Zeitbedarf: Teig: 40 Minuten + Zubereitung: 15 Minuten + Backzeit: 30–40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Käse-Schinken-Brot eignet sich gut für eine Party und wird gerne mit Kräuterbutter zusammen verzehrt. Es macht sich aber genauso gut als Beilage zu einem feinen Essen.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz
  • 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Zucker
  • 8 ELEsslöffel (15 ml) Olivenöl
  • 1 ELEsslöffel (15 ml) Olivenöl
  • 200 g Schinkenwürfel (eine Packung)
  • reichlich Käse (nach Wunsch)

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

  • Die Hefe mit einer Messerspitze Zucker, 8 ELEsslöffel (15 ml) Öl und ca. 200 bis 250 ml Wasser (lauwarm) anreichern.
  • Unter Rühren dann soviel Mehl rein, bis es ein flüssiger Teig wird.
  • Den Teig einfach beiseite stellen und etwa 30 Minuten gehen lassen.

Brot[Bearbeiten]

  • Die Schinkenwürfel inzwischen mit 1 ELEsslöffel (15 ml) Öl in einer Pfanne anbraten und den Käse in handliche Würfel schneiden.
  • Die etwas abgekühlten Schinkenwürfel und die Käsewürfel in die flüssige Teigmasse geben und alles unterrühren.
  • Den Rest des Mehls darunterwirken (da ist Handarbeit gefragt). Gegebenenfalls noch mit Öl nacharbeiten, damit der Teig geschmeidig ist.
  • Der fertige Teig sollte nicht an den Rändern der Plastikschüssel kleben. Gehen lassen.
  • In eine rudimentäre Brotform bringen und im Ofen bei etwa 150–200 °C für 30 bis 40 Minuten backen.

Backtipps[Bearbeiten]

  • Brot sollte bei fallender Temperatur gebacken werden (den Ofen also ruhig auf höchste Temperatur vorheizen).
  • Die Brotkruste immer mal wieder mit Wasser bestreichen.
  • Wasserdampf im Ofen ist auch nicht verkehrt, ein großer, hitzebeständiger Teller mit dem Nass auf dem Ofenboden sorgt fürs richtige Klima.
  • Das Brot ist fertig, wenn man es aus dem Ofen nehmen kann und es hohl klingt, wenn man daraufklopft.

Teigtipps[Bearbeiten]

  • Den fertigen Teig ruhig zweimal gehen lassen (nachdem er sein Volumen in etwa verdoppelt hat, nochmal durchkneten), das gibt feinere Blasen.
  • Für Leckermäuler macht sich auch ein Ei im Teig ganz gut, dann muss man auf etwas Wasser verzichten, gibt aber eine schöne Farbe.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]