Zutat:Misopaste

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Misopaste
Misopaste
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Misopaste ("Quelle des Geschmacks") ist eine Gewürzpaste aus fermentierten Sojabohnen, Gerste oder Reis und Salz. Erfunden wurde die Gewürzpaste von buddhistischen Mönchen, die sie vor etwa 1300 Jahren nach Japan brachten. Heutzutage kennt man die Paste weltweit, wobei sich die Zubereitungsarten je nach Land unterscheiden. Die fertige Misopaste enthält etwa 1% Alkohol Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!.

Im Gegensatz zum hellbraunen, homogenen japanischen Miso sind im dunkelbraunen koreanischen Doenjang meist noch Bruchstücke der Bohnen enthalten.

Inhaltsstoffe/Gesundheit[Bearbeiten]

Die würzige Paste wärmt den Magen und regt den Appetit an. Sie eignet sich als Salz-Ersatz und ist reich an pflanzlichem Eiweiß, Enzymen und Vitamin B2 und wird zu den gesündesten Nahrungsmitteln der Welt gezählt.

Misopaste in der Küche[Bearbeiten]

Die Paste eignet sich nicht nur als Basis oder Würze für Suppen oder Eintopfgerichte, sondern auch zum Würzen von Fisch, Geflügel, Fleisch und Gemüse. Ebenso ist sie hervorragend für Dips und asiatische Saucen als Geschmacksgeber geeignet.

Siehe auch[Bearbeiten]