Zimt-Mascarpone-Spekulatiustorte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zimt-Mascarpone-Spekulatiustorte
Zimt-Mascarpone-Spekulatiustorte
Zutatenmenge für: 16 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 45 Minuten + Kühlung Teig: 30 Minuten + Kühlung Torte: über Nacht
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Mascarpone-Spekulatiustorte ist eine sehr aromatische und gehaltvolle Torte für die Weihnachtszeit!

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Das Spekulatiusgebäck in einen Gefrierbeutel füllen und mit der Teigrolle fein zerbröseln.

Torte[Bearbeiten]

  • Die Spekulatiusbrösel und das Fett mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten.
  • Einen Tortenring oder Springfromrand auf eine Tortenplatte stellen.
  • Die Spekulatiusmasse einfüllen, mit den Händen am Boden fest andrücken und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  • Für die Tortenfüllung, die weiße Gelatine 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen lassen.
  • Mascarpone, Quark, Vanillezucker und Zucker solange verrühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.
  • Zuletzt den Zimt zufügen und unterrühren.
  • Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf mit dem Honig zusammen bei schwacher Hitze auflösen lassen.
  • Gelatine erst mit etwas Mascarponemasse verrühren, dann unter die restliche Masse rühren.
  • 250 g Sahne steif schlagen und gleichmäßig unter die Mascarponemasse heben.
  • Die Tortenmasse auf den Spekulatiusboden füllen und mit einer Palette glattstreichen.
  • Die Torte am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Die Torte mit einem Messer vom Rand lösen und den Tortenring bzw. Springformrand entfernen.

Dekoration[Bearbeiten]

  • Sternschabolonen (aus Pappe selber machen) oder Ausstechförmchen auflegen und den Zimt darüberstäuben.
  • Die restliche Sahne steif schlagen.
  • Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Sahnetuffs auf die Torte spritzen.
  • Die Torte mit Mandelstiften oder -scheiben bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]