Wein:Weinbaugebiet Pla i Llevant

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Pla i Llevant ist ein von der Rebfläche gesehen eher kleineres Weinanbaugebiet in Spanien. Es liegt auf auf der Balearen-Insel Mallorca und umfasst fast die ganze Insel mit Ausnahme des Weinanbaugebietes Binissalem und den Bergen im Norden der Insel, wo kein Wein angebaut wird. Mit einer Rebfläche von 340 Hektar und 200.000 Liter Wein im Jahr, der in 13 Weingütern (Bodegas) ausgebaut wird kann das Weinanbaugebiet nicht mit den großen Weinanbaugebiet Spaniens mithalten. Dennoch hat man dem Weinanbaugebiet Pl i Llevant das spanische Herkunftssiegel D.O. (Denominación de Origen) 1993 verliehen. Es gehört damit zu den Gebieten, die dieses Herkunftssiegel erst eine kurze Zeit tragen dürfen. Es dürfen aber lange nicht alle Rebflächen dieses Anbaugebietes dieses Herkunftssiegel tragen. Viele Rebflächen sind auch für die Herstellung von Massenweinen angelegt. Die Tendenz im Weinanbaugebiet Pla i Llevant ist aber sowohl in der Menge als auch in der Qualität als steigend zu bezeichnen.

Bekannt ist der Weinanbau schon seit der Zeit der Besetzung der Insel durch die Römer in der Antike. Von diesem traditionellen Weinbau ist heute noch viel übrig geblieben. Die Tradition wird auf Mallorca im Weinanbau sehr hoch gehalten. Das erklärt auch, dass viele Rebflächen mit den traditionellen Rebsorten Mallorcas bestockt sind, auch wenn diese Weine wenig internationale Anerkennung finden, da sie meist sehr körperarm sind und schon sehr jung getrunken werden müssen, weil sie kaum lagerfähig sind. Viele Winzer lassen sich auch vom modernen Weinanbau gar nicht beeinflussen, sondern machen hier weiter ihr Ding, weil der Absatz der Weine auf der Insel recht einfach ist und sich auch für nicht so gute Weine gute Absatzmöglichkeiten bieten.

Die Weineberge liegen zu einem großen Teil in der Tiefebene Mallorcas, in der Neben Wein auch Obst und Gemüse angebaut werden. Der Boden bietet den Weinreben einen fruchtbaren, ton- und kalkhaltigen Untergrund, auf denen die Reben gut gedeihen können. Da sich die Rebflächen über die doch recht große Ebene verteilen und auch die Gebiete in der Nähe der Küste noch zu diesem Weinanbaugebiet gehören, ist das Terroir, auf dem der Wein wächst, doch recht unterschiedlich. Auf den Bergen ist der Boden sandiger und mineralischer, hält das Wasser also nicht so gut.

Das Klima auf Mallorca ist ja bekannt dafür, dass es sehr sehr mild ist, was natürlich an den alleinigen Einfluß der Lage im Mittelmeer liegt. Lange, warme Sommer die dem Wein sehr viel Sonnenschein bieten, regenreiche, allerdings eigentlich nur in Scheuern fallende Herbstwochen und milde Winter wechseln sich ab. Temperaturschwankungen über den Tag und über das Jahr werden durch das Mittelmeer sehr deutlich abgedämpft, sind also nicht sehr ausgeprägt. Die Luft ist recht feucht. Zudem stehen auf der Insel auch einige Bewässerungssysteme zur Verfügung. Die Weinreben verfügen also immer über genug Feuchtigkeit.

Bekannt sind auf Mallorca vor allen Dingen die Rotweine. Sie werden aus den eher unbekannten Rebsorten Callet, Monto Negro und Fogoneu aber auch aus den verbreiteteren Rebsorten [[Wein:Tempranillo|Tempranillo}}, Cabernet Sauvignon, Monastrell, Merlot und Syrah ausgebaut. Da die hier angebauten Rebsorten hier meist verschnitten werden, kann man hier ein breites Spektrum verschiedenster Rotweine probieren. Ein Tipp ist sicher, Weine zu probieren, die aus den weniger bekannten Rebsorten ausgebaut werden. Die eher wenig verbreiteten Weißweine stammen von den Rebsorten Macabeo, Moscatel, Chardonnay, Parellada und Prensal Blanc. Ein Tipp bei den Weißweinen im Weinanbaugebiet Pla i Llevant ist der oft reinsortige Chardonnay, der hier über eine über die Insel hinaus bekannt Güte verfügt.

Auch in der Weinwirtschaft hat man sich auf die über das ganze Jahr nach Mallorca strömenden Touristen eingestellt. Die sollen natürlich auch Wein von der Insel trinken und es wird ihnen auch angeboten, sich über den hiesigen Weinbau zu informieren. Weinführungen auf der Insel, Besichtiugungen von Weingütern mit deren Weinherstellung sind bekannt und haben auch einen recht guten Ruf, auch wenn die eine oder andere Massenveranstaltung immer dabei ist. Will man mehr über den Weinanbau im Weinanbaugebiet Pla i Llevant wissen, so sollte man es nicht dabei belassen, einfach bei einer Busrundfahrt ein Weingut mit einfließen zu lassen, sondern sollte schon einen Tag nutzen, eine geführte Weintour über die Insel zu machen. Zwar ist die Anzahl der Teilnehmer auch bei diesen Veranstaltungen immer noch sehr groß, man hat aber bei der Führung fachkundigeres Personal, die auch einmal etwas zu den Weinen erklären können.

Siehe auch[Bearbeiten]