Wein:Weinbaugebiet Costers del Segre

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weinbaugebiet Costers del Segre
Weinbaugebiet Costers del Segre
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Am Fuße der Pyrenäen liegt das spanische Weinanbaugebiet Costers del Segre (Ufer des Segre). Es erstreckt sich nordwestlich von Barcelona und dem Weinanbaugebiet Penedès an den Südhängen der Pyrenäen in der Nähe der Provinzhauptstadt Stadt Lleida (Lerida). Durch diese Stadt fließt auch der namengebende Río Segre, der 40 km weiter im Südwesten in den Ebro mündet. Er ist der längste Nebenfluss des Ebro, der im Bereich seiner Mündung zusammen mit dem Ebro einen großen Stausee bildet, der vermutlich auch einen klimatischen Einfluss hat.

Berühmt geworden ist dieses Weinanbaugebiet durch das Weingut Raimat, das seit langer Zeit Spitzenweine liefert. Diese Weine gehören zum Besten, was spanische Weingüter an Wein zu liefern haben.

Die Weine gedeihen in den Südlagen der Pyrenäen, im Hochland, wo schon früh Frost herrscht. Dafür ist im Sommer mit langen Dürre-Zeiten zu rechnen. Die Weinberge werden deshalb durch ein ausgeklügeltes System von Kanälen bewässert. Das Gebiet wurde als D.O.-Gebiet klassifiziert.

Die Rebsorten sind hauptsächlich die landestypischen wie Tempranillo, Macabeo und Parellada, aber auch Rebsorten, die man aus Frankreich kennt, werden angebaut: Chardonnay, Merlot, Pinot Noir oder Cabernet-Sauvignon sind auf dem Vormarsch und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Das Gebiet bedeckt eine Rebfläche von 4.700 ha, die von 37 Bodegas und 630 Winzern bearbeitet wird. Jährlich werden 5,3 Mio. l Wein produziert. Das Gebiet wird unterteilt in sechs Unterzonen: Raimat, Segrià, Pallars Jussà, Artesa, Valls del Riu Corb und Les Garrigues.

  • Raimat befindet sich an der Grenze zur Provinz von Huesca und ist leicht hügelig. Hier werden Weiß- und Rotweine sowie Cavas ausgebaut.
  • Vall de Riu Corb (Tal des Corb-Flusses) und Les Garrigues grenzen im Südosten der Provinz an die benachbarte Provinz Tarragona. Dieses Gebiet ist sehr trocken und erhält viele Sonnenstunden. Weiße und rote Weine werden hier angebaut.

Die Höhenlage des Anbaugebietes Coster del Segre erstreckt sich von 250 bis 700 m ü. NN. Die leicht welligen Böden sind grundsätzlich kalkhaltig und arm an organischem Material. Das Klima ist kontinental mit Niederschlägen von etwa 300 mm im Westen von Lérida und 450 mm im Maximum. Die Temperatur beträgt im Jahresmittel 15-16 °C, wobei es im Winter Frostperioden gibt und im Sommer Temperaturen von 35 °C erreicht werden können.

Rebsorten[Bearbeiten]

Die angebauten Rebsorten sind für

Garnacha Tinta
Tempranillo
Cabernet Sauvignon
Merlot
Monastrell
Trepat
Samsó
Pinot noir
Syrah
Albariño
Macabeo
Xarel-lo
Parellada
Chardonnay
Garnacha Blanca
Riesling
Sauvignon blanc

Die besten Jahrgänge[Bearbeiten]

Als exzellente Jahrgänge wurden deklariert: 1993, 1995, 2004 bis 2006.
Als sehr gute Jahrgänge: 1988, 1989, 1991, 1994 bis 2003.
Die Jahrgänge 1987, 1990 und 1992 wurden als gut eingestuft.

Siehe auch[Bearbeiten]