Wein:Weinanbaubereich Côtes du Rhône-Villages

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Weinanbaugebiet Côtes du Rhône Villages liegt in der Weinanbauregion Rhône nördlich der Weinanbaugebiete Côtes du Rhône und Côtes du Ventoux in Südfrankreich im Tal der Rhône. Dabei ist die Appellation Côtes de Rhône Villages eigentlich nur ein Teil der Appellation Côtes du Rhône. Da der Wein hier hochwertiger ist und auch die Anforderungen an den Wein höher sind, hat man sich entschlossen, die beiden Appellationen zu trennen. Seit 1966 darf das Weinanbaugebiet das Namenssiegel Appellation d’origine contrôlée (AOC) tragen.

Das Klima ist dank der Nähe zum Mittelmeer sehr mediterran. Lange, heiße Sommer werden von kurzen, niederschlagsarmen Wintern abgelöst. Der Mistral zeigt in dieser Region noch seine Wirkung. Der Boden wird geprägt von den Mitbringseln der Rhône.

Es werden für die Weinregion Rhône typisch sowohl Weiß- und Rot- als auch Roséwein hergestellt. Auch die Auswahl der Rebsorten ist typisch. Für Rotwein und Roséwein verwendet man Grenache, Mourvèdre und Syrah. Es gibt allerdings nicht so viele Nebenrebsorten wie in anderen Weinanbaugebieten der Gegend.

Für den Weißwein werden die Rebsorten Clairette Blanche, Grenache blanc und Bourboulenc verwendet. Aber auch hier gilt: Es werden keine sortenreinen Weine gekeltert, sondern Verschnitte. Dabei liegt das Preis-Leistungsverhältnis in der Gegend auf hohem Niveau. Hier kann man günstig gute Weine einkaufen.

Siehe auch[Bearbeiten]