Süß-saure Chinapfanne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Süß-saure Chinapfanne
Süß-saure Chinapfanne
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die süß-saure Chinapfanne ist ein der chinesischen Küche nachempfundenes Gericht, das auch für europäische Zungen sehr schmackhaft ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Garnelen waschen und trocknen.
  • Das Hühnerfleisch waschen, trocknen und würfeln.
  • Die Frühlingszwiebel waschen, trocknen, den Wurzelansatz und die welken Blätter abschneiden und in Ringe schneiden.
  • Den Ingwer schälen.
  • Den Broccoli waschen, trocknen und in Röschen zerteilen.
  • Die Karotte schrappen und in Stifte schneiden.
  • Den Sellerie waschen, trocknen, den Wurzelansatz und das Blattgrün wegschneiden und in Stücke schneiden.
  • Die Paprikaschoten waschen, trocknen, vierteln, den Stielansatz und das Kerngehäuse herausschneiden und je die Hälfte der Paprika in feine Streifen schneiden.
  • Die Zuckerschoten waschen und trocknen. Die Enden abschneiden.
  • Den Chinakohl waschen, trocknen und in Streifen schneiden.
  • Die Maiskölbchen abtropfen lassen
  • Die Bambussprossen abtropfen lassen.
  • Die Wasserkastanien abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Öl in einem Wok erhitzen.
  • Die Frühlingszwiebeln darin anbraten.
  • Die Garnelen und das Hühnerfleisch dazu geben und anbraten.
  • Den Ingwer darüber reiben und verrühren.
  • Alles aus dem Wok nehmen und warm stellen.
  • Das restliche Öl im den Wok geben und erhitzen.
  • Das Gemüse darin unter ständigem Rühren 2 Minuten scharf anbraten.
  • Essig, Sherry, Sojasauce und Salz in einer Schüssel verrühren.
  • Das Gemüse damit ablöschen.
  • Drei Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren.
  • Die Garnelen und das Hühnerfleisch dazu geben.
  • Heiß werden lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Dazu gehört natürlich Reis.

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann mit dem Gemüse soviel ausprobieren, wie man will. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.