Rosa gebratene Rehmedaillons

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rosa gebratene Rehmedaillons
Rosa gebratene Rehmedaillons
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 10 Minuten + Bratzeit: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Rosa gebratene Rehmedaillons sind schnell zubereitet und lecker und munden hervorragend mit frisch zubereiteten Lauchrouladen oder den klassischen Wildgerichte-Beilagen.

Zutaten[Bearbeiten]

Rehmedaillons[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Rehmedaillons[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 90 °C vorheizen.
  • Den Rehrücken sauber parieren, waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Das Fleisch in schöne, etwa 3 cm dicke Medaillons schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Den Koriander, die Wacholderbeeren und die Senfkörner im Mörser grob zerstoßen.
  • Die Medaillons beidseitig in die gemörserte Gewürzmischung tauchen.
  • In einer Pfanne wenig Öl erhitzen und das Fleisch kurz rundum anbraten, bis die Poren verschlossen sind.
  • Dann aus der Pfanne heben und auf dem Backgitter im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei Ober- und Unterhitze mit 90 °C etwa 15 bis 20 Min. sanft fertig braten (Die Medaillons sollten innen noch leicht rosig sein).
  • In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

Sauce[Bearbeiten]

  • Im Bratenrückstand die Fleischabschnitte scharf anbraten.
  • Dann mit dem Rotwein ablöschen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Mit dem Wildfond aufgießen und die Lorbeerblätter dazugeben.
  • Die Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze leicht reduzieren lassen.
  • Dann die Sauce durch ein Feinsieb in einen kleinen Topf passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die fertigen Rehmedaillons aus dem Backrohr nehmen und kurz auf einem Teller ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Sauce nochmals erhitzen,mit der Butter montieren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dann die Rehmedaillons Portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit der Sauce rundum garnieren (die Sauce sollte nicht unbedingt über das Fleisch gegossen werden).
  • Das fertige Gericht mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]