Pasta asciutta

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta asciutta
Pasta asciutta
Zutatenmenge für: 2 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten bis zu 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Pasta asciutta ist ein deutsches Nudelrezept. Es war in den 1960er/70er Jahren in Deutschland sehr populär und ist von der italienischen Küche inspiriert. In Italien selbst ist das Gericht unbekannt. Dort heißen alle Nudelgerichte Pasta asciutta. Wörtlich übersetzt heißt Pasta asciutta "trockene Nudeln", da die Nudeln nach dem Garkochen abgetropft und weiter verwendet werden, im Gegensatz zu Pasta in brodo, wo die Nudeln in der Brühe, in der sie gekocht wurden, als Suppe gegessen werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Speck ausbraten lassen.
  • Die Zwiebel hacken, hinzufügen, glasig dünsten.
  • Das Hack zufügen und anbraten. Butter, Tomatenpüree, Gewürze und Wasser zugeben.
  • Das Ganze 1 12 bis 2 Stunden langsam köcheln lassen.
  • Die Spaghetti al dente kochen und gut abtropfen lassen.
  • Mit der Sauce vermischen.
  • Mit etwas Parmesan bestreuen (wenn man nicht soviel Zeit hat, schmeckt die Sauce auch, wenn sie nicht so lange gekocht wurde, aber je länger desto besser).

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]