Möhrengemüse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Möhrengemüse
Möhrengemüse
Zutatenmenge für: 8 Personen
Zeitbedarf: bis 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Möhren sind ein sehr vielseitiges Gemüse, sie passen zu vielerlei Gerichten und schmecken eigentlich Jeder/Jedem. Das Rezept Möhrengemüse ist schnell und einfach zuzubereiten – und diese Gemüse-Beilage harmoniert sehr gut mit vielen Fleisch- und Geflügelgerichten, aber auch mit Wild- und Fischgerichten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Möhren unter fließendem kalten Wasser gut bürsten und waschen, eventuell dünn schälen, beide Enden abschneiden und entfernen, dickere Möhren der Länge nach halbieren oder vierteln, alles schräg in dickere Scheiben schneiden.
  • Die Rosmarinnadeln grob hacken und bereitstellen.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Möhrenscheiben darin etwa 3 Minuten schwenken.
  • Den Rosmarin zusammen mit dem Honig zu den Möhren geben und alles kurz verrühren.
  • Rasch mit Gemüsefond (oder selbstgemachter Gemüsebrühe oder Fertigprodukt) ablöschen und in weiteren, etwa 5 bis 7 Minuten bissfest garen, eventuell noch etwas Flüssigkeit dazugeben.
  • Würzen (siehe auch Tipp, sowie Varianten) und abschmecken.

Tipp[Bearbeiten]

  • Sparsam salzen - Möhren brauchen kaum Salz, aber immer eine Prise Zucker, oder alternativ auch etwas Honig (wie bei diesem Rezept).

Gemüse als Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt Honig, etwa gleiche Menge Zucker verwenden.
  • Mit anderen bzw. zusätzlichen Würzungen variieren oder an das jeweilige Hauptgericht anpassen. Als Gewürze stehen außer Salz (siehe Tipp) und Pfeffer zur Auswahl: Ingwer, Muskatnuss, Zimt. Etwas Zucker oder Honig sollte aber immer dabei sein.
  • Mit frischem Ingwer würzendenn das Möhrengemüse verträgt auch einen Hauch von Ingwer! Eine kleine Scheibe frischen Ingwer schälen, kurz vor dem Ablöschen zu den Möhren hinzugeben, eine Zeit lang mit garen und nach etwa der Hälfte der Möhren-Garzeit wieder entfernen.
  • Mit Kräutern ergänzen. Zu Möhren passen: sehr gut Petersilie, aber auch Basilikum, Estragon, Kerbel, Koriander, Minze.
  • Exotische Variante: mit etwas Curry würzen und mit Kokosraspeln oder Mandelblättchen bestreuen.
  • Glasierte Bundmöhrchen
  • Glasierte Karotten