Laugengebäck

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Laugengebäck
Laugengebäck
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 75 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Laugengebäck ist ein Hefegebäck, das vor dem Backen in Natronlauge eingelegt wird. Da Natronlauge ätzend ist, ist bei der Verarbeitung streng auf die Anweisungen zu achten. Die häufigste Form ist die Laugenbrezel, aber auch Laugenstangen oder -brötchen oder beliebige andere Formen sind möglich.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die trockenen Zutaten vermischen, dabei eine Mulde bilden und die Butter auf dem Rand verteilen.
  • Die Hefe mit dem Zucker in 150 mlMilliliter lauwarmem Wasser auflösen, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl verrühren.
  • Den Vorteig etwa 15 Minuten gehen lassen.
  • Das Salz im restlichen Wasser auflösen und alles gut zu einem Teig verkneten.
  • Die Schüssel abdecken und noch einmal 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig erneut kurz durchkneten und z.B. in 24 kleine Brötchen formen.
  • Jetzt die Handschuhe anziehen.
  • Die Teiglinge nur kurz (3-4 Sekunden) in die Lauge tauchen.
  • Auf das Blech legen und ggf. oben einschneiden.
  • Jetzt die Handschuhe wieder ausziehen.
  • Mit Hagelsalz oder Gewürzen bestreuen und 30 Minuten gehen lassen.
  • Dann bei 200 °C im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten (je nach Form und Größe) backen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • 100 mlMilliliter des Wassers durch Sojamilch ersetzen.
  • Zusätzliche 60 g Margarine im Teig machen das Innere des fertigen Laugengebäcks sehr fluffig.
  • Laugenstangen: Rollen von ca. 10 bis 15 cm Länge formen.
  • Brezeln