Lammkoteletts Champvallon

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lammkoteletts Champvallon
Lammkoteletts Champvallon
Zutatenmenge für: 6 Portionen
Zeitbedarf: Vorbereitung: 30 Minuten
Backzeit: 2–212 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Lammkoteletts Champvallon ist ein Rezept aus der Zeit Ludwig XIV.. Eine seiner zahlreichen Maitressen, Madame de Champvallon, soll es kreiert haben, um sich die Gunst des Königs zu erhalten. Ob sie damit Erfolg hatte, ist leider nicht überliefert. Es handelt sich um ein ländliches, einfaches Gericht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebeln in feine, halbe Scheiben schneiden
  • 6 Thymianzweige fürs spätere Garnieren beiseite legen
  • Überschüssiges Fett von den Lammkoteletts abschneiden
  • Beidseitig salzen und pfeffern
  • Öl in der Bratpfanne erhitzen und die Koteletts darin bei großer Hitze beidseitig kurz scharf anbraten. Nicht garen, das geschieht im Backofen.
  • Koteletts mit der Fleischgabel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Das Fett bis auf einen Löffel aus der Pfanne gießen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze unter Rühren glasig braten, ohne sie braun werden zu lassen.
  • Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Zweckmäßig ist das Abschneiden einer dünnen Scheibe, auf deren Schnittseite die Kartoffeln flach aufliegen.
  • Kartoffelscheiben mit den Zwiebeln, Salz, Pfeffer und dem Thymian in der Schüssel vermischen.
  • Den Backofen auf 180 °C, Gas Stufe 2–3, vorheizen.
  • Die Auflaufform mit Öl einpinseln und die Hälfte der Kartoffel-Zwiebel-Mischung in der Form verteilen und den Knoblauch darüber streuen.
  • Die angebratenen Lammkoteletts gleichmäßig darüber verteilen.
  • Die restliche Kartoffel-Zwiebel-Mischung gleichmäßig darüber verteilen und den Fond soweit angießen, dass er gerade an die Kartoffeln reicht.
  • Die Auflaufform in den Ofen schieben und etwa 2–212 Stunden unbedeckt garen. Dabei sollten die Kartoffeln gebräunt sein und die Flüssigkeit fast ganz aufgesogen haben. Falls die Kartoffeln vor dem Ende der Garzeit trocken werden, ist etwas Fond nachzugießen.
  • Servieren auf vorgewärmte Teller und etwas Kochflüssigkeit darüber träufeln

Tipp[Bearbeiten]

  • Dieses Gericht lässt sich auch gut am Vortag zubereiten. Nach der "Übernachtung" im Kühlschrank vor dem Servieren vorsichtig aufwärmen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]