Japanische Soba-Nudeln

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Japanische Soba-Nudeln
Japanische Soba-Nudeln
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Soba, japanische Nudeln aus Buchweizenmehl, die meist mit Miso gegessen werden. Ein sehr einfaches Rezept, das gut vorbereitet werden kann, da der Nudelteig im Kühlschrank mehrere Tage in Folie gelagert werden kann. Somit kann je nach Bedarf eine kleine Menge täglich frisch geschnitten und gekocht werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Buchweizenmehl sowie Weizenmehl in eine Schüssel sieben.
  • Die Eigelbe sowie das ganze Ei, Öl und eine Prise Salz zugeben und für etwa zehn Minuten gut druch kneten.
  • Den Teig mit einem angefeuchtetem Baumwolltuch abdecken und bei Zimmertemperatur für eine Stunde ruhen lassen.
  • Danach den Teig sehr dünn zu einer Platte ausrollen und für zehn Minuten trocknen lassen.
  • Während dessen in einem großen, breiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Den Teig im Zick-Zack (wie eine Ziehharmonika) zusammen falten, sodass von vorne schmale Streifen abgeschnitten werden können.
  • Die Streifen abschneiden und im sprudelnd kochendem Salzwasser für etwa eine Minuten kochen.
  • Dann die Nudeln abgießen und zu einem Gericht nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]