Indisches Tomaten-Gewürz-Omelette

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Indisches Tomaten-Gewürz-Omelette
Indisches Tomaten-Gewürz-Omelette
Zutatenmenge für: 4 bis 6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 12 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Omelettes gibt es in unterschiedlichen Varianten rund um den ganzen Erdball. Ob als Omelette, Frittata oder anders bezeichnet, die Fladen aus Eiern schmecken einfach immer lecker. So auch dieses indische Tomaten-Gewürz-Omelette, das vor allem durch die typischen indischen Gewürze besticht.

Zutaten[Bearbeiten]

Indisches Tomaten-Gewürz-Omelette[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Kreuzkümmel im Mörser grob zerstoßen.
  • Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, den Kreuzkümmel zugeben und bei kleiner Hitze langsam rösten, bis dieser zu duften beginnt.
  • Dann von der Herdplatte ziehen, wieder in den Mörser geben und abkühlen lassen.
  • Die Tomaten unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen, den Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, die Kerne und die weißen Innenhäutchen entfernen und die Schoten fein würfeln.
  • Die Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch pellen, grob würfeln und zum Kreuzkümmel in den Mörser geben.
  • Das Koriandergrün waschen, gut trocken schütteln und nicht zu fein schneiden.
  • Von der Ingwerknolle mit einem Esslöffel die Schale abschaben und die Knolle fein reiben.

Eier-Parmesan-Mischung[Bearbeiten]

  • Für die Eimasse den Knoblauch mit dem Kreuzkümmel und einer Prise Salz fein mörsern.
  • Die Eier mit dem Joghurt in einer Schüssel nur kurz verquirlen.
  • Das Koriandergrün sowie die Knoblauch-Kreuzkümmel-Paste zugeben und unterrühren.
  • Zum Schluss die Ei-Joghurt-Mischung mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Indisches Tomaten-Gewürz-Omelette[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Grillfunktion Grillfunktion auf 250 °C vorheizen und ein Backgitter auf der obersten Einschubleiste einschieben.
  • Eine Backofen feste Pfanne erhitzen und das zwei Esslöffel Ghee darin heiß werden lassen.
  • Die Zwiebelwürfel, den Chili und den Ingwer zugeben und bei mittlerer Hitze für etwa drei Minuten anbraten.
  • Dann die Tomatenwürfel unterrühren und für zwei Minuten mit anschwitzen.
  • Die Mischung mit einem Sieblöffel aus der Pfanne heben, gut abtropfen lassen, zur Eier-Joghurt-Mischung geben und gleichmäßig unterrühren.
  • Das restliche Ghee in der gleichen Pfanne erhitzen und durch schräges drehen der Pfanne auf dem ganzen Pfannenboden verteilen.
  • Die Eiermischung in die Pfanne gießen und die Hitze reduzieren.
  • Das Omelette bei kleiner Hitze für sechs Minuten stocken lassen, bis das Ei unten schon goldbraun aber oben noch leicht flüssig ist.
  • Die Pfanne für ein bis zwei Minute im heißen Backrohr auf der obersten Schiene im Backrohr leicht goldbraun gratinieren.
  • Das Omelette aus dem Backrohr nehmen, einen Teller auf das Omelett nehmen und dieses auf den Teller stürzen.
  • Dann das Omelette wieder in die Pfanne gleiten lassen und auf der zweiten Seite für etwa drei Minuten fertig und gar braten.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur etwas frischen Koriander waschen, gut trocken schütteln und einige schöne Blätter abzupfen.
  • Das fertige gebackene Indische-Tomaten-Gewürz-Omelette mit einem scharfen Messer in tortenförmige Stücke schneiden.
  • Die Stücke portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit einigen frischen Korianderblättern garnieren.
  • Das Indische Tomaten-Gewürz-Omelette sofort noch heiß oder aber auch kalt servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]