Blumenkohl mit Currysoße und gebratenem Tofu

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blumenkohl mit Currysoße und gebratenem Tofu
Blumenkohl mit Currysoße und gebratenem Tofu
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der vegane Blumenkohl mit Currysoße und gebratenem Tofu ist ein extrem schnell zubereitetes Herbstgericht. Die Idee dazu stammt aus der Berliner „Lotus Lounge“. Wer mehr Zeit zur Verfügung hat, kann die Currysoße auch aus einer leichten Mehlschwitze ziehen, sie wird dann sämiger.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Blumenkohl zerteilen, die dicken Stiele entsorgen oder für eine Blumenkohlsuppe verwenden.
  • Zwiebel und Knoblauch pellen und in feinste Würfel schneiden.
  • Den Tofu in Würfel mit etwa einem Zentimeter Kantenlänge schneiden.
  • Einen Esslöffel Kokosfett in der Pfanne erhitzen und den Tofu darin scharf anbraten.
  • Anfangen, den Blumenkohl etwa 15 Minuten zu dämpfen.
  • Den Tofu aus der Pfanne nehmen und das restliche Kokosfett hineingeben.
  • Zwiebel und Knoblauch 3–5 Minuten darin braten.
  • Das Currypulver in die Pfanne geben und kurz anschwitzen.
  • Mit der Kokosmilch aufgießen und köcheln lassen, bis die Soße leicht sämig wird.
  • Kurz vor Schluss den Tofu nochmal in der Soße erwärmen.
  • Den bissfesten Blumenkohl leicht salzen, zerteilen, die Soße mit dem Tofu darüber geben und mit Mandelscheiben betreuen. Zügig servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ...

Varianten[Bearbeiten]

  • ...