Belgisches Zuckerbrot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Belgisches Zuckerbrot
Belgisches Zuckerbrot
Zutatenmenge für: 1 Zuckerbrot
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Vorteig: 30 Minuten + Teig: 1 Stunde + Backen: 20–30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das belgische Zuckerbrot (frz. craquelin) ist ein süßes Brot mit ganzen Zuckerstücken, es ist weder mit Hagel- noch mit dem deutschen Perlzucker vergleichbar. Der Zucker löst sich während Backvorgangs nicht auf. Diesen Hagelzucker gibt es in Deutschland leider nicht zu kaufen. Dieser spezielle Zucker ist auch jene wichtige Backzutat für die Herstellung der Lütticher Waffeln.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Butter in einem Butterpfännchen flüssig werden lassen.
  • Die Hefe in einer Tasse mit lauwarmen Wasser auflösen.
  • Das Mehl, das Salz mit dem Zucker in einer Küchenmaschine mit einem Knethaken verrühren.
  • Die Hefe, die flüssige Butter und das Eigelb unter das Mehl rühren.
  • Das Wasser dem Teigansatz solange zugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig in zwei Teile zerteilen (etwa 150 g und 500 g).
  • Die zwei Kugeln in Schüsseln mit einem Geschirrtuch abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort stellen.
  • Den Hagelzucker unter die große Kugel einarbeiten.
  • Die kleine Kugel zu einem großen Quadrat auswellen, damit die große Kugel vollständig eingepackt werden kann.
  • Das so eingepackte Brot auf ein Backblech geben und mit einem Geschirrtuch abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort stellen.
  • Das Backrohr auf (Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze 220 °C) vorheizen.
  • Das Brot mit einem Backpinsel mit Eiweiß einstreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  • Das Blech auf der zweiten Schiene von unten in das heiße Backrohr geben und etwa 20 bis 30 Minuten backen lassen.
  • Das gebackene Brot auf Küchenpapier zum Abkühlen geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]