Ausgebackenes Hühnerfleisch mit Nudeln und Bambussprossen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ausgebackenes Hühnerfleisch mit Nudeln und Bambussprossen
Ausgebackenes Hühnerfleisch mit Nudeln und Bambussprossen
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 1 Stunde + Marinierzeit: 2 Stunden + Kochzeit: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Ausgebackene Hühnerfleisch mit Nudeln und Bambussprossen ist ein ausdrücklich nicht asiatisches Gericht, auch wenn die Zutaten zum Teil von jenem Kontinent stammen. Der Verfasser hatte einfach auf Wunsch (Befehl) seiner Tochter den Auftrag etwas neues mit Nudeln zu kochen. Vier Hände zum Zubereiten dieses Gerichts wären von großem Vorteil.

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch und Marinade[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

Ausbacken des Fleischs[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Fleisch und Marinade[Bearbeiten]

  • Das Fleisch unter kaltem Wasser abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen, sauber parieren und die Reste für die Sauce aufbewahren.
  • Versuchen das Fleisch in halbwegs gleiche Stücke zu schneiden.
  • Alle Zutaten, außer dem Ei und Stärkemehl, eine Stunde 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen (die Schüssel mir Folie verschließen und den Inhalt mehrmals durchrühren).
  • Nach der Marinierzeit das Ei mit dem Stärkemehl unter das Fleisch rühren.

Sauce[Bearbeiten]

  • Das Gemüse klein schneiden und mit den Fleischabfällen in heißem Fett kurz anbraten.
  • Alle restlichen Zutaten zufügen und eine Stunde köcheln lassen.
  • Nach Ende der Kochzeit die Sauce durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen.

Nudeln[Bearbeiten]

  • Die Teigwaren nach Anleitung in gut gesalzenem Wasser al dente kochen.
  • Die Pasta durch ein Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.

Frittieren des Fleischs[Bearbeiten]

  • Das Öl auf etwa 180 °C erhitzen (siehe Kochlöffeltest).
  • Die Fleischstücke in Stärkemehl wenden und portionsweise anfrittieren, auf ein Feinsieb zum Abtropfen geben.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Karotte schälen und in Stifte schneiden, die Zwiebel pellen und in Streifen schneiden.
  • Die Bambussprossen in unter kaltem Wasser abbrausen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Die Sojasprossen in unter kaltem Wasser abbrausen und in einem weiteren Sieb gut abtropfen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße der Zwiebel in schräge Stücke schneiden uund in eine Schüssel geben, das Grüne in dünne Ringe schneiden und in eine weiteren Schüssel geben.
  • Das Fett in einer großen Pfanne erhitzen, die Karotten mit den Zwiebeln anbraten, das Würzen nicht vergessen.
  • Die Bambussprossen mit dem Weißem der Frühlingszwiebeln zufügen und ebenfalls mit anbraten.
  • Die Nudeln mit anbraten.
  • Das Frittierfett wieder erhitzen.
  • Die Sojasprossen zugeben, unterrühren und das Gericht mit einem Teil der Sauce ablöschen.
  • Die Sauce abschmecken.
  • Das Fleisch nun portionsweise goldbraun frittieren.
  • Das Fleisch auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Serviervorschlag[Bearbeiten]

  • Das Grüne der Frühlingszwiebeln unter das Gericht rühren.
  • Das Fleisch unter das Nudelgericht rühren oder getrennt servieren.
  • Die restliche Sauce dazu servieren.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]