Apfel-Quark-Auflauf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Apfel-Quark-Auflauf
Apfel-Quark-Auflauf
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Apfel-Quark-Auflauf ist ein saftig-lockeres, süßes Gericht.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Für die Form[Bearbeiten]

Kruste[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Grieß[Bearbeiten]

  • Die Milch mit Zucker, Vanillezucker und Butter zum Kochen bringen.
  • Vom Herd nehmen und dann unter den Grieß rühren.
  • Bei niedriger Flamme und regelmäßigem Rühren ca. fünf Minuten quellen lassen.
  • Die Rosinen unterrühren, dann abkühlen lassen.

Teigmasse[Bearbeiten]

  • Währenddessen die Eier trennen und das Eigelb mit dem Quark verrühren.
  • Die Zitrone gründlich waschen und die Schale mit der Reibe abreiben.
  • Die Zitronenschale mit dem Quark verrühren.
  • Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft auch mit dem Quark verrühren.
  • Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
  • Die Äpfel in kleine Stücke (ca. 0,5 x 0,25 cm) schneiden.
  • Die abgekühlte Grießmasse mit dem Quark verrühren.
  • Das Eiweiß mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen.
  • Den Eischnee vorsichtig unter die Teigmasse heben.
  • Die Apfelstücke vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Auflauf[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 200 °C vorheizen.
  • Die Auflaufform sorgfältig mit der Butter ausfetten.
  • Die Teigmasse in die Auflaufform geben und glatt streichen.
  • Mit den gehobelten Mandeln und dann mit Zucker überstreuen.
  • Die Butter in kleine Flocken zerteilen und gleichmäßig über den Mandeln und Zucker verteilen (so entsteht aus Mandeln, Zucker und Butter eine knusprige Kruste).
  • Den Auflauf im heißen Backrohr auf der zweiten Einschubleiste von unten für etwa 45 Minuten golgelb gar backen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den fertig gebratenen Auflauf aus dem Backrohr nehmen und vom Rand der Auflaufform lösen.
  • Das Gericht portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer mag, kann die Rosinen natürlich weglassen.
  • Wer einen "weihnachtlicheren" Geschmack wünscht: den Auflauf mit gemahlenem Zimt oder gemahlenen Nelken würzen.