Zutat:Fontina

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fontina
Fontina
100 g Fontina enthalten:
Brennwert: 1600 kJ / 382 kcal
Fett: 31,1 g
Kohlenhydrate: < 1 g
Eiweiß: 25,6 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 120 mg
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Ein Stück Fontina

Fontina (ital. für "Quellchen") ist ein weicher, italienischer Bergkäse aus dem Aostatal. Er gehört zu der Familie der Schnittkäsen. Schon die zur Herstellung verwendete Milch ist aufgrund der Gebirgsweiden mit bestem Gras und aromatischen Kräutern, fernab von intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebieten, weitestgehend frei von Pestiziden und Schädlingsbekämpfungsmitteln und daher von hoher Qualität.

Während der Käse in den meisten Monaten des Jahres in den Käsereien des Aostatals hergestellt wird, wird er von Juni bis September aus der frisch gemolkenen Milch direkt auf den Höfen in den Alpen produziert. Die Laibe wiegen zwischen 10 und 18 kg und haben eine Reifezeit von drei Monaten und einen Fettgehalt von mind. 45 % Fett i.Tr. Er hat eine ziemlich dünne, gelbliche bis hellbraune Rinde.

Ihr Aroma, Geschmack, Protein- und Vitamingehalt werden durch die schonende Behandlung fast vollständig in den Käse überführt. Aus dem blassgelben, elastischen und weichen, fetten Teig mit wenigen kleinen Löchern, der bei jungem Käse fast streichfähig ist, kann man die hochwertigen biologischen und organoleptischen Inhaltsstoffe herausschmecken: Junger Fontina zergeht im Mund und hat ein mildes Milcharoma mit Duft nach würzigen Almweiden, im Geschmack ist er mild, leicht süßlich und auf charakteristische Weise harmonisch. Im Alter dunkelt der Käse nach und wird trockener, er entwickelt dann ein erdig-fruchtiges Aroma und einen feinen nussigen Geschmack.

Der Käse wird auch in Südtirol als Fontal hergestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]