Zubereitung:Kaffeemaschine

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die dieses Küchengerät verwenden
Filter-Kaffeemaschine

Trinkkaffee wird mit kochendem Wasser und Kaffeepulver hergestellt. Dazu wird in einen Kaffeefilter das Kaffeepulver gegeben, das mit so viel kochendem Wasser überbrüht wird, bis das Getränk seine gewünschte Stärke hat. Viele Kaffeegenießer bereiten sich ihr Getränk jedoch auch ohne Filter zu, indem sie das Kaffeepulver in die Tasse geben und mit kochendem Wasser auffüllen. Nachteilig kann dabei sein, dass beim Trinken Kaffeesatz in den Mund gelangt. Das ist vermeidbar, wenn der fertige Kaffee durch ein hierfür geeignetes und erhältliches Metallsieb in das Trinkgefäß umgefüllt wird.

Einfacher Filterkaffee wird heute üblicherweise mit einer Kaffeemaschine hergestellt. Diese preiswert im Handel erhältlichen Geräte funktionieren wie folgt: Das in einem Vorratsbehälter befindliche kalte Wasser fließt an seinem Boden durch ein mit einem Rückschlagventil versehenen Röhrchen zum Heizelement, wird dort zur Siedetemperatur gebracht und durch ein Steigrohr über den Filtereinsatz gebracht, wo es brühend heiß auf das Kaffeepulver tropft. Das Pulver liegt in einer Filtertüte im Filterbehälter, der an seiner Unterseite ein Loch hat, wodurch der fertige, gefilterte Kaffee in die Kaffeekanne abfließt. Wenn der Wasservorratsbehälter leer ist, schaltet sich das Gerät selbstätig aus. Bei vielen Geräten wird während des Brühvorgangs eine Wärmeplatte unter der Kaffeekanne aufgeheizt.

Seit den späten 1990er Jahren gibt es Kaffeemaschinen, die mit vorportionerter Kaffeepulvermenge gefüllte Kapseln (so genannte Pads = Kissen, Polster) aufnehmen, durch die der Kaffee unter Druck gefiltert wird. Die Maschinen haben oft eine Zusatzausstattung zur Herstellung von aufgeschäumter Milch, um etwa Cappuccino zuzubereiten.