Zubereitung:Kaffeefilter

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die dieses Küchengerät verwenden
Papierne Kaffeefiltertüten

Ein Kaffeefilter wird bei einer Kaffeemaschine für die Zubereitung von Kaffee benötigt. Der Filter als Einwegfilter aus feinporigem Papier oder als Dauerfilter aus Kunststoff oder Metall mit einem feinen Sieb wird in den Filterbehälter der Kaffeemaschine eingesetzt, das Kaffeepulver eingefüllt. Dann läuft das heiße Wasser über das Kaffeepulver und entzieht dem Pulver Farbe sowie die typischen Kaffeearomen. Dank des Filters gelangt kein Kaffeepulver in den fertigen Kaffee.

Der Filter wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von der Dresdner Hausfrau Melitta Bentz erfunden, die den Boden eines Kochtopfs durchlöcherte, Löschpapier aus den Schulheften ihres Sohnes hinein legte und somit den Prototyp der späteren Filtertüten und den Beginn eines heute weltweit operierenden Unternehmens geschaffen hatte.

Siehe auch[Bearbeiten]