Speck-Rosenkohl mit Klößchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Speck-Rosenkohl mit Klößchen
Speck-Rosenkohl mit Klößchen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Wenn der Rosenkohl im Winter den ersten Frost abgekommen hat, beginnt die Saison für Speck Rosenkohl mit Klößchen. Ein schmack- und nahrhaftes, aber ein trotzdem nicht zu schweres Gericht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Rosenkohl putzen und die Strünke kreuzförmig einschneiden. Die Röschen gründlich waschen und abtropfen lassen.
  • Das Wasser mit einem halben Teelöffel Salz in den Bratentopf geben und zum Kochen bringen.
  • Den Rosenkohl hinzugeben, mit Deckel zudecken und 5 Minuten kochen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden.
  • Den Topfinhalt durch den Seiher oder Sieb in die Schüssel schütten, so dass die Brühe erhalten bleibt.
  • Nun die Speckwürfel im selben Bratentopf glasig anbraten.
  • Die abgetropften Kohl Röschen aus dem Seiher in den Topf zum Speck geben, mit Salz bestreuen und mit Muskatnuss aus der Mühle oder Reibe [[Zubereitung:Abschmecken|würzen}}.
  • Dann ca 10 bis 15 Minuten Anbraten.
  • 2 Tassen (350 ml) der in der Schüssel aufgefangenen Brühe zu dem Rosenkohl gießen und alles für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Champignons abtropfen lassen und das Bratwurstgehäck zu Klößchen formen.
  • Die Champignons einrühren und die Brät Klößchen vorsichtig zwischen den Rosenkohl drücken. Nach weiteren 5 Minuten Kochen, die Klößchen vorsichtig untermischen.
  • Nun alles für 15 Minuten weiter köcheln lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt (oder zusätzlich zum) Salz mit Gemüsebrühenpulver würzen, dies ergibt ein stärkeres Aroma.
  • Bei Verwendung von fränkischem Wurstbrät oder Würsten ist kein weiteres Würzen der Bratwurstmasse nötig. Werden andere Sorten verwendet, dann eventuell die Klößchenmasse nachwürzen.
  • Bei Verwendung von tiefgefrorenen oder küchenfertigen Rosenkohl wird weniger Rosenkohl benötigt. Bei frischem Rosenkohl werden 25% bis 30% beim Putzen entfernt.
  • Mehr als zur Mahlzeit benötigt zubereiten. Das Gericht eignet sich gut zum Einfrieren.