Magenbrot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Magenbrot
Magenbrot
Zutatenmenge für: 80 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 45 Minuten + Backzeit: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Magenbrot mit Schokoladenglasur ist ein klassisches Weihnachts- und Jahrmarktsgebäck. Der Name kommt von den magenfreundlichen Gewürzen, die dem Teig untergemischt werden. Magenbrot ist in der Nordschweiz und Süddeutschland bekannt und beliebt. Dort war es schon früher als „Kräuterbrot“ bekannt, allerdings noch nicht mit Schokolade versetzt. In der Schweiz wird es hauptsächlich auf Herbstmärkten durch Marktfahrer und Schausteller verkauft.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Glasur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Magenbrot[Bearbeiten]

  • Alle Zutaten verrühren, der Teig soll recht fest sein, so dass die späteren Rollen sich problemlos von der Fläche auf das Blech heben lassen.
  • Den Teig in 8 Teile aufteilen, jeden Teil auf einer bemehlten Fläche in ca. 2 cm dicke Rollen formen.
  • Diese mit 4 cm Abstand auf ein bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 °C (Umluft 180 °C) 15 bis 20 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Glasur[Bearbeiten]

  • Die Glasur verrühren, die Magenbrotstücke einzeln mit der Glasur bestreichen, trocknen lassen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Magenbrot lässt sich in geschlossenen Blechbüchsen an einem kühlen Ort bis zu zwei Wochen aufbewahren.

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt der Glasur vor dem Schneiden des Magenbrots mit Puderzucker bestreichen. Das Gebäck ist dann nicht so süß.