Karamell-Schlagsahne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Achtung.png Diese Seite oder dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Der Beitrag ist unvollständig oder enthält noch Unklarheiten. Näheres ist auf der Diskussionsseite bzw. fett geschrieben bei den betreffenden Stellen wie Zutaten, Kochgeschirr usw. angegeben.

Sollte dies nicht der Fall sein, so wurde das Rezept von einem Benutzer zur eigenen Bearbeitung markiert.

Der Baustein kann entfernt werden, wenn der Artikel oder das Rezept vervollständigt wurde bzw. die Unklarheiten beseitigt wurden. Hilf mit und verbessere das Rezept! Weitere Hinweise und Informationen stehen auf der Diskussionsseite.

Icon in arbeit.png
Karamell-Schlagsahne
Karamell-Schlagsahne
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: Vortag: 30 Minuten + Kaltstellen Rührgefäß: 1 Stunde + Zubereitung: 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Karamell-Schlagsahne ist eine leckere und aromareiche Schlagsahne-Zubereitung, die sehr gut zu vielen Kuchen und Nachspeisen passt. Die Zubereitung ist nicht ganz einfach, da das Herstellen von trockenem Karamell (siehe: Kochen des Zuckers) etwas Übung erfordert. Ebenso ist es eine ideale, luftige Karamellmasse zum Bestreichen von Biskuitböden und zum Gestalten und Dekorieren von Torten. Es muss ja nicht immer Kaviar Schlagsahne sein!

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Sahne und Zucker oder Puderzucker in einen Topf geben.
  • Die Vanillestange längs aufschneiden und das Mark im Inneren der Schote mit einem scharfen Messer vorsichtig auskratzen.
  • Das Mark und Schotenhälften zu der Sahne geben.
  • Die Sahne einmal aufkochen lassen.
  • Den Zucker (ohne zusätzliche Zutaten!) in eine Sauteuse geben und (vorsichtig!) zu einem hellen bis dunklen, trockenen Karamell (siehe: Kochen des Zuckers) kochen (siehe Tipps).
  • Dann mit der lauwarme Sahne ablöschen und solange in der Sauteuse kochen lassen, bis sich das Karamell vollständig aufgelöst hat.
  • Den Topf vom Herd nehmen, mit einem Deckel verschließen und 10 Minuten ziehen lassen (damit die Vanille ihren vollen Geschmack entwickeln kann).
  • Nach dem Durchziehen der Karamell-Schlagsahne, diese durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen.
  • Nach dem vollständigen Abkühlen der Karamell-Schlagsahne, diese mit Frischhaltefolie verschließen und über Nacht in den Eisschrank stellen.
  • Die Sahne in etwa 2–3 Minuten steif schlagen (nicht zu lange, sonst trennt sich die Sahne in Butter und Molke).

Tipps[Bearbeiten]

  • Beim Kochen des Zuckers immer am Herd bleiben - anfangs dauert es zwar etwas, bis das Schmelzen des Zuckers beginnt; aber dann kann es ganz schnell gehen und der Zucker "zu braun" werden oder auch verbrennen.
  • Deshalb rechtzeitig die Hitze herunterregeln oder die Pfanne zwischendurch kurz vom Herd nehmen.
  • Erhitzter, geschmolzener Zucker (Läuterzucker) kann sehr, sehr heiß werden und Temperaturen von über 160 °C entwickeln: Spritz- und Verbrennungsgefahr!
  • Neugierige Zuschauer, vor allem kleine Kinder, deshalb besser vorsorglich aus der Küche schicken.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Soll die Sahne für den sofortigen Gebrauch hergestellt werden, kann auf einen Zusatz wie Sahnesteifpulver verzichtet werden.
  • Sollte die Schlagsahne erst zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden, wäre ein Zusatz wie Sahnesteifpulver von Vorteil.
  • Am besten Puderzucker verwenden, da sich normaler Zucker in der kalten Sahne nur schlecht lösen kann.
  • Vor dem Gebrauch, sollte die Schlagsahne immer in einem Eisschrank kühl gehalten werden.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]