Bier:Karlsberg Brauerei

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Karlsberg Brauerei wurde 1878 in Homburg im Saarland von Christian Weber gegründet. Ihren Namen hat sie von dem Nahegelegenen Schloß Karlsberg, dass heute als Ruine in Homburg zu sehen ist. Christian Weber übernahm die Brauerei Jacobi, die in finanzielle Not geraten war und organisierte sie neu. Damit stieg die Produktion der Brauerei schnell an und schon 1896 wurde sie zu einer Aktiengesellschaft umgewandelt, um neues Kapital für den Ausbau zu erhalten. Schon zu diesem Zeitpunkt stellte die Brauerei 90000 Hektoliter im Jahr her. Die Familie Weber übernahm die Brauerei 1937 wieder als Gesellschafter der nun gegründeten Kommanditgesellschaft.

Die Produktion steigerte sich im laufe der Jahre immer weiter. So erreichte man etwa 1956 eine Produktion von 500000 Hektoliter im Jahr. 1972 schaffte man dann die magische 1 Millionen Hektoliter Grenze. Heute stellt die die Brauerei etwa 4 Millionen Hektoliter Bier im Jahr her.

Unvermeidlich war ein Rechtsstreit mit der dänischen Carlsberg Brauerei in Kopenhagen. Durch die sehr markante Ähnlichkeit der Namen kam es zu 1956 zum Streit. Die Familie Weber als Betreiber der Karlsberg Brauerei lenkte ein und änderte den Namen des Bieres im Exportbereich in Karlsbräu um. In Deutschland blieb der alte Name erhalten.

2003 gliederte man die Karlsberg in den Brauereikonzern Heineken N.V. ein um den Absatz der hergestellten Biere weltweit zu verbessern. Doch schon 2009 kaufte man die entsprechenden Anteile wieder zurück. Man vereinbarte aber eine weitgehende Zusammenarbeit insbesondere der Marken Hacker-Pschorr, Paulaner und Heineken in Deutschland.

Die Karlsberg Brauerei hat heute noch ihren Schwerpunkt auf dem deutschen Markt. Sie ist eine der größten deutschen Brauereien und hat eine überregionale Bedeutung. Man ist aber auch in Frankreich aktiv, hat hier eigene Brauereien, die aber Biere unter dem eigenen Markennamen verteiben. Neben Bier hat die Brauerei aber noch andere Geschäftszweige wie alkoholfreie Getränke und Organisation von Veranstaltungen. Das Hauptgeschäft ist immer noch das Bier. Im Laufe der Zeit hat Die Karlsberg Brauerei einige Brauereien in Deutschland dazu gekauft, in den meisten wurde aber die Produktion schon eingestellt. Teilweise wurden auch die Markennamen verkauft, andere Markennamen blieben bei der Karlsberg Brauerei und diese Biere werden jetzt am Hauptsitz in Homburg produziert.

Biere der Karlsberg Brauerei:

Unter anderen Markennamen:

Biermischgetränke der Karlsberg Brauerei:

Unter anderen Markennamen:

  • Gründel's fresh alkoholfreies Bier mit Apfel

Siehe auch[Bearbeiten]