Wein:Weinbaugebiet Montsant

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Weinanbaugebiet Montsant liegt in der Provinz Taggagona in Katalonien, westlich von Barcelona im Inland. Namensgebend war der Berg Montsant, an dessen Hängen die meisten Rebflächen des Weinanbaugebietes liegen. Das Weinanbaugebiet Montsant hat schon einige Besonderheiten. Es umschließt das Weinanbaugebiet Priorat beinahe vollständig, bildet also so etwas wie einen Ring um dieses Gebiet. Dazu ist das Montsant ein recht neues Weinanbaugebiet, nicht, dass es hier früher keinen Weinbau gab oder erst später Wein hergestellt wurde, der das Herkunftssiegel D.O. (Denominación de Origen) verdiente, nein, das Weinanbaugebiet wurde erst 2001 als eigenständiges Weinanbaugebiet geschaffen, denn es gehörte vorher zum Tarragona. Man hat hier also einen neuen D.O. Bereich geschaffen, weil sich die Weine von denen aus Tarragona doch sehr unterschieden. Dazu kam auch, dass die Weine aus dem Priorat einen sehr guten Ruf im internationalen Geschäft genossen und die Wein und man sich eine Aufwertung der Weine aus Montsant versprach.

Weinbau ist hier schon seit dem Mittelalter bekannt. Aus dieser Tradition hat sich der heute Weinbau am Montsant entwickelt. Das Gebiet verfügt über eine Rebfläche von 2000 Hektar, hat 50 Weingüter (Bodegas) und produziert im Jahr rund 7 Millionen Liter Wein.

Montsant ist ein Rotweinland. Die für diese Weine zugelassenen Rebsorten sind Grenache und Carnigan als wichtigste Rebsorten. Dazu kommen oft zum verschneiden die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Tempranillo, Picapoll, Monastrell und Manzuela. Für den Weißwein werden die Rebsorten Chardonnay, Granacha Blanca, Macabeo, Moscatel, Pansal, Parellada und Torbato angebaut. Also eine Fülle an Rebsorten, aus denen die Winzer ihre Weine ausbauen können.

Der Berg Montsant sorgt dafür, dass sich das Mittelmeerklima gar nicht so sehr auf das Klima hier auswirkt. Zwar mildert das Mittelmeer das Bergklima deutlich ab, es hat aber dennoch die bestimmende Kraft in diesem Weinanbaugebiet. Die Sommer sind warn und sonnig, der Niederschlag fällt zumeist im Herbst und im Winter. Der Berg sorgt auch hier dafür, dass hier mehr Niederschlag fällt, als in den umliegenden Weinanbaugebieten.

Das Terroir gestaltet sich doch recht unterschiedlich. Sandige Kalkböden, schieferhaltige Sandböden und auch fruchtbare, teils sandige Böden kann man hier antreffen. Man kann seinen Weinberg also perfekt mit einer Rebsorte kombinieren.

Bekannt sind im Weinbaugebiet Montsant auch die sehr alten Rebstöcke, die schon über 50 Jahre alt sind und immer noch Trauben hervorbringen. Der Ertrag dieser Rebstöcke ist zwar nur sehr gering, die Trauben haben aber eine sehr hohe Qualität und können zu Spitzenweinen ausgebaut werden. Weiterhin werden aus den Weinen auch Liköre hergestellt. Sie sind als Weinlikör Mistella Blanca als Weißweinlikör und Mistella Negra als Rotweinlikör bekannt.

Die Weine aus dem Weinanbaugebiet Montant gelten so ein wenig als preiswerte Alternative zu den Weinen aus dem Priorat. Tatsächlich haben sie eine sehr hohe Güte, haben auch international einen guten Ruf und sind auch tatsächlich günstiger als die Weine aus der nahen Nachbarschaft. Ganz so überzeugen konnten sie die Kunden aber noch nicht, denn immer noch gelten die Weine aus dem Priorat als die besseren.

Siehe auch[Bearbeiten]