Rote-Grütze-Torte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rote-Grütze-Torte
Rote-Grütze-Torte
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 120 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Rote-Grütze-Torte ist der ideale Kuchen für warme Tage und lässt sich sehr gut vorbereiten.

Zutaten[Bearbeiten]

Boden[Bearbeiten]

Belag[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Tortenboden[Bearbeiten]

  • Aus den Zutaten für den Teig (bis auf den Essig) mit dem Handrührgerät zügig einen glatten Teig herstellen, zum Schluß den Essig unterrühren.
  • Eine Springform (ca. 24 cm Durchmesser) fetten, den Teig hineinfüllen und glatt streichen.
  • Im Backofen Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze bzw. Umluft 180 °C Umluft ca. 20 Minuten backen (ohne vorheizen).
  • Den Boden anschließend aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Creme[Bearbeiten]

  • Die Sahne in einem hohen Rührgefäß steif schlagen.
  • Den Schmand, den Zucker und den Zitronensaft zur Sahne geben und unterrühren.

Fertigstellen der Torte[Bearbeiten]

  • Den Boden in den Tortenring legen und den Belag darauf verstreichen.
  • Im Kühlschrank 3 bis 4 Stunden fest werden lassen.
  • Die Torte mit der roten Grütze bestreichen.

Beilagen[Bearbeiten]

Tipp[Bearbeiten]

  • Wenn die (gekaufte) Rote Grütze zu flüssig ist, kann man diese mit einer Packung Tortenguss stabilisieren, sodass sie nicht von der Torte läuft.
  • Macht man die Rote Grütze selbst, kann man die Konsistenz über die Menge des Bindemittels (z. B. Stärke) steuern.

Varianten[Bearbeiten]

  • Windbeuteltorte:Die Hälfte der Sahnecremeeinfüllen, dann mit dem Inhalt von 2 Packungen gefrorenen Mini-Windbeuteln belegen und den Rest der Creme darüber streichen.