Pasta mit roher Tomatensoße

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta mit roher Tomatensoße
Pasta mit roher Tomatensoße
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Pasta mit roher Tomatensauce ist ein leckeres Sommergericht, das wie eine Variante zur berühmten Insalata Caprese wirkt. Eine Alternative für alle, die keine Bolognese mehr sehen können. Das Ergebnis hängt vor allem von den Zutaten ab, deshalb nur Topqualität verwenden.

Zutaten[Bearbeiten]

Tomatensoße[Bearbeiten]

Pasta[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

  • 1 mittlere Schüssel
  • 1 größeres Schneidbrett
  • 1 scharfes Messer ist von Vorteil
  • 1 großen Nudeltopf

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Tomaten küchenfertig vorbereiten.
  • Das abgetropfte Tomatenfleisch gut hacken und in die abgetrocknete Schüssel geben, den fein gewürfelten Mozzarella und den in dünne Streifen geschnittenen Basilikum hinzufügen.
  • Das Olivenöl und den Balsamico dazugeben.
  • Schließlich mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und verrühren (falls die Sauce ein wenig Zeit zum Marinieren hat, schmeckt sie nur besser).
  • Die Teigwaren nach Anleitung in Salzwasser al dente kochen.
  • Die Pasta auf die Teller geben, die Soße darüber geben und servieren.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Wie schon erwähnt, kommt es extrem auf die Zutaten an. Mit Tomaten vom Discounter, Mozzarella aus Kuhmilch und getrocknetem Basilikum wird es eher nix.

Varianten[Bearbeiten]

  • Mit Gnocchi schmeckt die Sauce ebenfalls sehr gut.
  • Tomaten enthäuten (siehe oben, man kann aber auch länger als 10 Sekunden warten), den Stielansatz entfernen (die Kerne kann und sollte man drin lassen), evtl. klein schneiden und danach mit einem elektrischen Pürierstab pürieren. Anschließend in eine Schüssel geben. Dazu kommt jetzt Salz, Pfeffer, Olivenöl, ein Spritzer Tabasco, ein paar fein gewürfelte Knoblauchzehen und viel frisches, klein gehacktes Basilikum. Das ganze umrühren und ein paar Stunden durchziehen lassen. Dazu Spaghetti und Parmesan (oder ein anderer italienischer Hartkäse).