Kopfsalatsuppe mit Ziegenkäsetoast

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kopfsalatsuppe mit Ziegenkäsetoast
Kopfsalatsuppe mit Ziegenkäsetoast
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Suppe: ca. 10 Min.
Kochzeit: ca. 10 Min.
Käsetoast: ca. 5 Min.
Röstzeit: ca. 5 Min.
Gratinierzeit: ca. 10 Min.
Gesamt: ca. 40 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kopfsalat ist für die Basis einer Suppe bei uns zwar unüblich, doch die für manche Menschen ungewöhnliche Zutat schmeckt hervorragend. Die Kopfsalatsuppe mit Ziegenkäsetoast wird auch ein Skeptiker lieben und schmecken lernen. Schnell und einfach zubereitet sollte die Suppe aus Italien jedoch sofort genossen werden, da sie sonst schnell bitter wird und Ihre schöne hellgrüne Farbe verliert. Übrigens, der Ziegenkäsetoast schmeckt auch solo, als Alternative zu herkömmlichem Schinken-Käsetoast, lecker.

Zutaten[Bearbeiten]

Kopfsalatsuppe[Bearbeiten]

Ziegenkäsetoast[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kopfsalatsuppe[Bearbeiten]

  • Die dunkelgrünen, äußeren Blätter des Blattsalates ablösen, waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden
  • Die Suppe aufkochen und die Salatblätter zufügen und für etwa 10 Minuten zusammenfallen lassen.
  • Mit dem Zauberstab fein pürieren und den Mascarpone unterziehen.
  • Mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Suppe sofort in vorgewärmten Suppentellern anrichten und mit den Ziegenkäsetoasts servieren.

Ziegenkäsetoast[Bearbeiten]

  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Rinde der Weißbrotscheiben entfernen, das Brot in mundgerechte Quadrate schneiden und im Fett beidseitig knusprig anrösten.
  • Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und die Brotscheiben damit belegen.
  • Den Parmesan darüberstreuen und für 5–10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei Oberhitze mit 200 °C gratinieren.
  • Mit den kleinen Salatblättern garniert in die Suppe legen und sofort genießen.

Beilagen[Bearbeiten]

Weinempfehlung[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]