Kategorie:Nudelteig

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
der klassische Nudelteig
Tofe

Nudeln sind Teigwaren, die hauptsächlich aus Mehl bestehen. Man behauptet, Marco Polo hätte die Kultur der Nudel nach Europa gebracht, nachweisen lässt sich dies allerdings nicht.

Tatsache ist, dass schon vor 4000 Jahren Nudeln in Asien hergestellt wurden. Das Ursprungsland könnte China sein. Hier hat man bei Ausgrabungen Nudeln gefunden. Auch ein Rezept zur Nudelherstellung ist erhalten.

Zur Herstellung der Nudeln wird in Europa in der Regel Hartweizengrieß verwendet, aber auch andere stark stärkehaltige Pflanzen wie Reis, Mais oder Kartoffeln kommen zur Anwendung. Während Vollkornmehl zur Herstellung von Vollwert-Nudeln verwendet wird, haben Zusatzstoffe wie Tomate, Tintenfischtinte, Chili oder Spinat lediglich die Aufgabe die Nudeln zu färben und zu aromatisieren.

Während in Italien die meisten Nudelsorten traditionell ohne Eier hergestellt werden, ist in Deutschland die "Eiernudel" klassisch. In Asien sind dagegen Nudeltypen heimisch, die aus Reis oder Mungobohnen (Glasnudeln) hergestellt werden. Die Anzahl der traditionellen Nudelarten ist immens.

Pasta ist der italienische Ausdruck für "Teig". Er bezeichnet in der italienischen Küche den Nudelteig. Eines der bekanntesten Gerichte, die in ihrem Namen den Wortteil Pasta tragen ist die Pasta asciutta.

Beispiele italienischer Nudeln:

  • Pasta Integrale: aus Vollkornnudelteig
  • Pasta con Soia: aus Hartweizengrieß mit Sojamehl
  • Pasta 5 Cereali: aus Gerste, Hafer, Roggen, Weizen und Buchweizen
  • Pasta Farro e Lenticchie: aus Dinkel und Linsen
  • Pasta Orzo e Grano Saraceno: aus Gerste und Buchweizen

Alt ist auch die Tradition, Nudeln mit allen möglichen Dingen zu füllen. Hier gibt es weltweit traditionelle Rezepte.

Nudeln werden eigentlich immer auf die selbe Weise hergestellt. Es wird ein Teig aus einem sehr stärkehaltigem Getreide (mit Wasser oder ähnlichem] hergestellt, ausgerollt und der gewünschten Form entsprechend ausgestochen oder mit einer Maschine geformt. Die frischen Nudeln werden entweder direkt gekocht oder zunächst getrocknet (Pasta asciutta) und dann weiter verarbeitet.

Umrechnung trockene in gegarte Teigwaren[Bearbeiten]

100 g trockene Nudeln ergeben 300 g gegarte Nudeln (Umrechnungsfaktor: x 3).

Seiten in der Kategorie „Nudelteig“

Folgende 6 Seiten sind in dieser Kategorie, von 6 insgesamt.

Medien in der Kategorie „Nudelteig“

Folgende 3 Dateien sind in dieser Kategorie, von 3 insgesamt.