Kategorie:Küche des Piemont und Aostatals

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Piemont
Lage des Piemont in Italien


Im Piemont hat sich schon unter Feudalherrschaft des Herzogtums Savoyen eine eigenständige, raffinierte Küche herausgebildet, die von Frankreich beeinflusste Piemonteser Küche. Es gibt viele traditionelle Gerichte, die hier angeboten werden. Da das Piemont recht groß ist, es ist nach Sizilien die zweitgrößte Region in Italien, kann es hier auch innerhalb der Region zu Unterschieden bei den Gerichten kommen. Natürlich ist die Piemonteser Küche auch stark an die italienische Küche angegliedert, sehr frisch, sehr mediterran.

Bekannte Gerichte, die aus dem Piemont kommen, sind Bollito misto, Bagna cauda (Gemüsefondue mit warmer Sardellen-Knoblauch-Sauce) und in regionalem Rotwein geschmortes Wild und Geflügel.

Die begehrten weißen Trüffel kommen aus Alba zwischen Turin und Savona.


Flagge des Aosta-Tals
Lage des Aosta-Tals in Italien

In der Region Aostatal findet man steil aufragende Berge, Gletscher mit Ewigem Schnee über der 3000er-Grenze mit den höchsten Gipfeln der Alpen Montblanc, Matterhorn, Monte Rosa und Gran Paradiso, sowie abgeschiedene Täler. Kontrastprogramm: Man stößt auf oder sucht renommierte Wintersportorte, z.B Courmayeur und Breuil-Cervinia, malerische Bergdörfer, mittelalterliche Burgen und römische Ruinen. Hier hat fast jedes Tal ob seiner Abgeschiedenheit eine eigene Küchentradition entwickelt. Die Bauern in den Bergen mussten sich mit dem begnügen, was der Boden hergab. Polenta, ein Brei aus Maisgrieß oder Buchweizen, mitunter verfeinert mit Pilzen, Käse oder Wild, war und ist auch heute noch vielfach das Grundnahrungsmittel. Dazu werden gereicht selbst gebackenes Brot und Gemüse aus dem Garten, Milch, Butter, geräucherter Speck und Wein. Wer ein Mitbringsel in die nahe Heimat kaufen möchte, dem werden die in vielfältiger Auswahl gefertigten Würste empfohlen oder auch bekannte Käsesorten. Zum Überbacken eignet sich der Fontina. Zu beachten sind auch der pikante Toma valdostano und der Robiola, ein Schafskäse in Tortenform.

Zu den typischen Gerichten der Küche des Aosta-Tals gehören, wie z.T. schon erwähnt:

Aus dem Aostatal stammt der als geschützte Marke eingetragene Käse Fontina valdostana. Zudem ist die Region ein wichtiges italienisches Weinbaugebiet. Hier werden hauptsächlich Rotweine gekeltert.

Es lohnt sich sicher, einen Blick auf die Rezepte zu werfen. Hier gibt es viel zu entdecken.

Siehe auch[Bearbeiten]

Unterkategorien

Es werden 2 von insgesamt 2 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

P

Medien in der Kategorie „Küche des Piemont und Aostatals“

Folgende 8 Dateien sind in dieser Kategorie, von 8 insgesamt.