Aostatal-Suppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Aostatal-Suppe
Aostatal-Suppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: etwa 5 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Aostatal-Suppe (ital. Zuppa valdostana) ist eine Suppe aus dem norditalienischen Aostatal, die der bekannte Fernsehkoch Sante des Santis († 2016) in seinem Buch Mein Italien - Regionale Gerichte, wie ich sie liebe (ISBN 3-8068-7560-X) vorgestellt hat.

Zeitaufwändig ist eigentlich nur die Zubereitung der Brühe. Zwischenzeitlich kann man jedoch schon die eigentliche Suppe vorbereiten.

Zutaten[Bearbeiten]

Brühe[Bearbeiten]

Suppe[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Brühe[Bearbeiten]

  • Das Suppengemüse waschen, etwas trocken schütteln und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Rinderknochen im großen Topf 5 Min. in kochendem Wasser blanchieren.
  • Das Wasser entsorgen.
  • In den Topf 5 l kaltes Wasser füllen, die Zutaten für die Brühe zugeben und auf kleiner Flamme bei 70-90 °C etwa 4 Std. simmern lassen.
  • Evtl. etwas Wasser nachfüllen.
  • Die Brühe durch das Sieb abseihen.

Suppe[Bearbeiten]

  • Den Wirsing und das Lauch waschen und in Streifen schneiden.
  • Den Speck in Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und mit dem Wirsing, dem Lauch und dem Speck im zweiten Topf mit 30 g Schmalz anbraten.
  • Mit dem Kirschwasser ablöschen.
  • 250 ml Brühe zugeben und alles 20 Min. kochen lassen.
  • Den Käse reiben.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  • In der Pfanne das restliche Schmalz erhitzen und darin die Brotscheiben anbraten.
  • Die Auflaufform mit dem Brot auslegen und mit der Kelle Suppe einfüllen, dann wieder Brot und Suppe etc., mit Brot abschließen.
  • Obenauf den geriebenen Käse streuen und die Masse 15 Min. im Backofen überbacken.
  • Heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]