Fu yong hai

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fu yong hai
Fu yong hai
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 10–20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Fu yong hai (chinesisch: 芙蓉蛋) ist ein Gericht aus der chinesische Küche und bezeichnet ursprünglich ein "Rührei mit Krabben". Garnelen und Lauchzwiebeln waren die Grundzutaten dieses vor allem in und um Kanton (Guangzhou) beliebten Gerichtes.

Inzwischen wurde das Gericht stark dem westlichen Geschmack angepasst und bezeichnet in China-Restaurants jegliche Form von Rührei mit einer einfachen, süßen, aber sämigen Tomatensauce.

Fu yong ist das Omelett. Werden Krabben zugefügt, heißt es Fu yong hai, mit Huhn Fu yong kai, mit Garnelen Fu yong ha.

Nachfolgendes Rezept ist aus einem Amsterdamer China-Restaurant. Der Kniff eines guten Fu yong hai ist es, das Gemüse für das Omelett hauchdünn zu schneiden. Die Sauce ist leicht süßsauer.

Zutaten[Bearbeiten]

Für die Sauce (500 ml)[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel und Knoblauch pellen. Beide in der Küchenmaschine ganz fein mahlen oder mit einem Messer sehr fein wiegen.

Zubereitung der Sauce[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel-Knoblauch-Mischung einige Minuten in der Pfanne glasig dünsten.
  • Die geschälten Tomaten aus der Dose nehmen und pürieren.
  • Tomaten zu der Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben.
  • Nach 1 Minute Essig, Ketchup und Wasser zufügen.
  • Das Ganze aufkochen und anschließend durch ein Sieb passieren.
  • Die passierte Sauce erhitzen und den Zucker hinzugeben.
  • Schließlich das Sesamöl zufügen und etwas Stärke, um die Sauce zu binden.

Zubereitung des Fu yong[Bearbeiten]

  • Das Gemüse waschen und putzen.
  • Möhre, Sellerie, Porree und Paprika mit einem Sparschäler oder Messer sehr fein schneiden.
  • Die Knoblauchzehe auspressen.
  • Das Hähnchenfilet in dünne Streifen schneiden. Das geht am besten, wenn das Fleisch etwas in der Tiefkühlung angesteift wurde.
  • Die Eier in eine Schüssel schlagen und leicht verrühren.
  • Mit Salz, Zucker und Pfeffer vermischen.
  • Alles Gemüse und Fleisch zufügen und vermischen.
  • Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Ei-Gemüse.-Mischung hineingeben.
  • Backen, bis das Fu yong (Omelett) fest und goldbraun ist:
  • Dann das Ganze wenden, zum Beispiel mit Hilfe einer anderen Pfanne oder einem flachen Deckel.
  • Backen, bis auch diese Seite goldbraun ist.
  • Zum Schluss mit der warmen Sauce übergießen.
  • Heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • statt Hähnchenfleisch Krabbenfleisch oder Garnelen verwenden.
  • Vegetarier können natürlich auch das Fleisch weglassen.

Resteverwertung[Bearbeiten]

  • Das Gericht eignet sich hervorragend als Resteverwertung für kleine Mengen von frischem Gemüse.