Fränkischer Sauerbraten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fränkischer Sauerbraten
Fränkischer Sauerbraten
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Beize: 5 Tage + Zubereitung: 20 Minuten + Kochzeit: bis 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Fränkischer Sauerbraten ist eine wahre Spezialität aus dem Frankenlande, das Besondere daran ist die Verwendung von Saucenlebkuchen.

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch und Fertigstellung[Bearbeiten]

Bindung[Bearbeiten]

Beize[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Beize[Bearbeiten]

  • Das Fleisch mit Küchenkrepp abtrocknen.
  • Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.
  • In eine Schüssel die Beize geben und das Fleisch hineingeben.
  • Mit so viel Wasser aufgießen, bis das Fleisch bedeckt ist (falls nicht zusätzlich etwas zufügen).
  • Die Beize nochmals gut durchrühren.
  • Die Schüssel mit dem Fleisch mit Frischhaltefolie verschließen und etwa 5 Tage in den Kühlschrank geben.
  • Das Fleisch jeden Tag wenden.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Das Fleisch in einem Schmortopf in heißem Fett von allen Seiten scharf anbraten, salzen und pfeffern.
  • Mit dem Rotwein ablöschen und den Bratensatz auf den Pfannenboden mit einem Holzlöffel loskratzen.
  • Die Marinade durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen und die Hälfte zum Braten gießen.
  • Den Braten etwa zwei Stunden köcheln und mehrmals wenden.
  • Nach einer Stunde die Prise Zucker und den zerkleinerten Saucenlebkuchen der Sauce zugeben.
  • Nach dieser Zeit die Sahne zugeben und die Sauce nochmals aufkochen lassen.
  • Das Fleisch herausnehmen und warm stellen.
  • Die Sauce abschmecken und binden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Sauce zusätzlich mit Preiselbeerkompott abschmecken.
  • In Schweinfurt (Unterfranken) gibt es zum Sauerbraten Leberknödel und Sauerkraut dazu.