Buchweizengrütze

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Buchweizengrütze
Buchweizengrütze
Zutatenmenge für: 1 Person
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Buchweizengrütze gehört zur russischen Küche wie Kartoffeln zur deutschen. Wir kennen sie unter dem Namen Káscha (Каша), aber in Russland heißt jede Getreidegrütze Kascha, egal ob aus Gerste, Hirse, Weizen, Gries, Hafer oder Reis. Buchweizengrütze (Гречневая каша) wird aus geschältem, gerösteten Buchweizen zubereitet, den man in Deutschland in normalen Supermärkten oder in Biomärkten bekommt. Buchweizen hat einen nussigen, etwas erdigen Getreidegeschmack. Buchweizengrütze kann man mit verschiedenen Zutaten zubereiten wie Butter, saurer oder süßer Sahne, Fleisch, Fisch, Zwiebeln, Eiern, Pilzen, oder auch süß mit Milch, Honig, Früchten, Nüssen. Hier ein Grundrezept für einfache Buchweizengrütze ohne weitere Zutaten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel kleinschneiden und in Pflanzenöl andünsten.
  • Buchweizengrütze zugeben, mit kochendem Wasser aufgießen.
  • Salz und Pfeffer zugeben.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 150 °C oder auf dem Herd zugedeckt 15–20 Minuten ausquellen lassen ohne zu rühren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • zahllose, siehe Einleitung
  • "Mit Butter wird eine Kascha nie verdorben" sagt ein russisches Sprichwort.
  • Buchweizengrütze, vermischt mit Zwiebel und gehackten Innereien, eignet sich als Füllung von gebratener Ente oder Gans.

Trivia[Bearbeiten]

  • Buchweizengrütze ist ein traditionelles russisches Grundnahrungsmittel. Der Buchweizen, der botanisch kein Getreide, sondern ein Knöterichgewächs ist, gedeiht auch in klimatisch ungünstigen Zonen wie Zentralrussland. Dort war Buchweizen früher neben Roggen das Hauptnahrungsmittel. Im Volksmund heißt es: "Gretschnewaja kascha - matuschka nascha" - "Buchweizengrütze ist unser Mütterchen". Ähnliches sagt das Sprichwort "Schtschi da kascha, pischtscha nascha" - "Kohlsuppe und Grütze, das ist unsere Nahrung".