Bauernbrotlaibchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bauernbrotlaibchen
Bauernbrotlaibchen
Zutatenmenge für: ca. 40 Stück
Zeitbedarf: Teig: Zubereitung ca 20 Minuten + Rastzeit ab 30 Minuten + Kekse: Zubereitung ca. 20 Minuten + Backzeit ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Weihnachtszeit ist die Zeit der süßen Kekse und Leckereien. Da klingt der Name der zimtigen Bauernbrotlaibchen vielleicht verwirrend. Es war der Autor des Rezeptes, der aufgrund des an kleine Bauernbrote erinnernden Erscheinungbildes der Kekse zu diesem Namen fand.

Zutaten[Bearbeiten]

Bauernbrotlaibchen[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Walnüsse und die Schokolade in eine Schüssel fein reiben und gleichmäßig vermischen.
  • Das Mehl darüber sieben und untermengen.
  • Zwei Eier trennen und in zwei fettfreie Schlagkessel geben.
  • Das dritte Ei ebenfalls trennen, jedoch das Eiklar beiseite stellen und den Dotter zu den beiden anderen Eigelben geben.

Teig[Bearbeiten]

  • Das Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem, cremigem Eischnee aufschlagen (siehe Überkopfprobe.
  • Die Eidottern mit dem Zucker, Zimt, Rum und etwas frisch geriebenem Muskat und mindestens zehn Minuten bei höchster Stufe mit der Küchenmaschine zu einer ganz hellen Eidottermasse aufschlagen.
  • Dann etwa ein Drittel der Mehl-Walnuss-Schokoladen-Mischung unter die Dottermasse heben.
  • Etwa ein Drittel des Eischnees unterziehen.
  • Danach wieder ein Drittel des Mehls, dann das zweite Drittel des Eischnees, das restliche Mehl und abschließend den restlichen Eischnee locker unterziehen.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens dreißig Minuten ruhen lassen.

Bauernbrotlaibchen[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Umluft auf 150 °C vorheizen.
  • Das Backbech mit Backpapier auslegen.
  • Reichlich Staubzucker auf einen Teller sieben.
  • Aus dem Teig vierzig kleine Kugeln formen und dann im Staubzucker wälzen.
  • Dann die Kugeln mit der Handfläche leicht flach drücken und auf die beiden Backbleche verteilen.
  • Die süßen Bauernbrotlaibchen im vorgeheizten Backrohr auf der zweiten und dritten Schiene etwa 20 Minuten backen.
  • Das Backblech aus dem Backrohr nehmen und die Bauernbrotlaibchen auf dem Backblech auskühlen lassen.
  • Dann in vorbereitete, luftdichte Dosen schichten und die einzelnen Schichten mit Pergamentpapier trennen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Bauernbrotlaibchen einige Wochen und schmecken nach einigen Tagen, wenn sich die Gewürze voll entfaltet haben, noch besser.
  • Am besten im Kühlschrank und in einer luftdichten Dose aufbewahren. Einzelne Schichten der Bauernbrotlaibchen mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Als Beilage oder Dekoration zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]