Bara

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bara
Bara
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten (+ Einweichzeit + Ruhezeit)
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Bara ist ein Snack aus der surinamisch-indischen Küche. Die Herstellung erfordert anfangs etwas Übung und Geduld. Die Tajar-Blätter sind manchmal in Asia-Geschäften erhältlich, können aber auch durch Blattspinat ersetzt werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Urdi aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen.
  • Die Kreuzkümmelsamen kurz un einer trockenen Pfanne anschwitzen, damit sich das Aroma entfalten kann.
  • Dann den Kümmel fein mörsern.
  • Aus dem Mehl, Backpulver und Natron, dem Urdi, dem Knoblauch und Pfeffer, Kurkuma oder Massala, Kümmel, Salz, den Tajer-Blättern oder Blattspinat und etwas Wasser einen geschmeidigen Teig herstellen.
  • Den Teig gründlich zu einem zusammenhängenden Ganzen kneten.
  • Zuletzt 1 ELEsslöffel (15 ml) Öl zufügen und nochmals gründlich verkneten.
  • Den Teig dann mit einem sauberen Küchentuch abdecken und 2 bis 3 Stunden ruhen lassen.
  • Im Wok das Öl stark erhitzen.
  • Kurz vor dem Backvorgang aus dem Teig runde flache Kuchen mit einem Loch in der Mitte formen.
  • Sobald die Ringe im Öl sind, fortwährend mit einem Löffel mit heißem Öl begießen.
  • Die Baras blähen sich dann deutlich auf. Geschieht das nicht, dann ist das Öl nicht heiß genug.
  • Die Baras müssen goldbraun ausgebacken werden.
  • Die Baras aus dem heißen Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen,
  • Heiß servieren und verzehren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Ein scharfes Chutney aus Madame-Jeanette-Chilis und Tomaten.

Varianten[Bearbeiten]