Böhmische Knödel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Böhmische Knödel
Böhmische Knödel
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: 15 Minuten arbeit, Insgesamt 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Böhmische Knödel werden als Beilage zu Gerichten mit viel Sauce serviert. Ideal passen sie zum Beispiel zu Gulasch in allen Varianten. Man bereitet einen großen, länglichen Knödel zu und schneidet ihn (stilecht mit einem Faden) in 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben. Man kann in den Scheiben noch gut die Semmelwürfel sehen, was den Knödel auch attraktiv erscheinen lsst. Die Arbeit bei der Zubereitung hat man lange vor dem Essen, und es gibt keinen Stress. Man kann den Teig auch länger gehen lassen, wenn es mit der Zeit nicht so gut passt. Alle Zutaten sollten handwarm sein, mit kalten Zutaten gelingt kein Hefeteig. Das Bild zeigt Sauerbraten mit Korianderbohnen und Böhmischen Knödeln.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Semmeln in ca. 1–2 Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Das Mehl sieben und mit Hartweizengrieß, der Hefe, etwas Mukatnuss und dem Salz vermengen.
  • Die Eier mit der Milch verquirlen.

Knödelteig[Bearbeiten]

  • In die Grieß-Mehlmischung eine Mulde drücken.
  • Die Eiermilch einfüllen, das Mehl nach und nach von außen nach innen einarbeiten und zu einem glattem, geschmeidigen Teig kneten.
  • Dann die Semmelwürfel dazu geben und langsam unterkneten, da der Teig dabei ziemlich fest wird.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Baumwolltuch abdecken und für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Böhmische Knödel[Bearbeiten]

  • Das Baumwolltuch leicht mit Mehl stauben.
  • Aus dem Teig mit bemehlten Händen einen länglichen Knödel formen und auf das bemehlte Baumwolltuch legen.
  • Das Baumwolltuch über den Knödel schlagen, an den Enden fest zu einer Rolle zusammen drehen und mit Küchengarn fixieren.
  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser wallend aufkochen lassen.
  • Den länglichen Knödel in das Wasser gleiten lassen, die Temperatur zurück schalten und die Knödel bei leicht siedendem Wasser für etwa 40 Minuten gar ziehen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Ist der Knödel gar, diesen aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.
  • Aus dem Baumwolltuch wickeln und am besten mit Küchengarn in Scheiben schneiden.
  • Die Knödelscheiben, je nach Dicke der Scheiben 2 bis 3 Stück je Person, auf vorgewärmten Tellern zu der Speise nach Wahl anrichten und sofort noch heiß servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Als Süßspeise mit[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann den Knödel auch ohne Hefe zubereiten. Die anderen Zutaten bleiben unverändert. Man muß den Teig nicht gehen lassen, diese Zeit spart man ein. Der Knödel wird weniger locker.