Ananas-Chutney an Entenbrust

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ananas-Chutney an Entenbrust
Ananas-Chutney an Entenbrust
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: etwa 1:10 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Ananas-Chutney an Entenbrust ist ein Hauch von Hawaii im kalten Winter.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Ananas großzügig schälen und den holzigen Mittelteil entfernen (oder alternativ: das Fruchtfleisch mit dem Ananasschneider gewinnen).
  • Das Fruchtfleisch würfeln.
  • Die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  • Den Ingwer schälen und fein hacken.
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin Zwiebeln und Ingwer andünsten.
  • Die Chilischote waschen und klein schneiden.
  • Die Ananaswürfel und die Chilischote in die Pfanne geben.
  • Die Kokosmilch zugeben und alles etwa 15 Min. köcheln, dann etwas salzen.
  • Den Backofen vorheizen auf 200 °C.
  • Die Entenbrusthaut (optimal: mit einem Skalpell) rautenartig einschneiden, möglichst ohne ins Fleisch zu schneiden (siehe: Entenbrust nach Alexander Herrmann)
  • Dann die Haut etwas einsalzen und pfeffern.
  • Die so vorbereitete Brust mit der Hautseite nach unten in eine kalte, leere Pfanne legen.
  • Die Pfanne mittel-heiß werden lassen. Nun tritt langsam das Fett aus den Hautritzen.
  • Nach etwa 5 Minuten die Brust wenden, kurz anbraten und aus der Pfanne nehmen, es hat sich nun Fett aus dem Fleisch gelöst. Die Haut sollte nun schön gleichmäßig braun und kross gebraten sein.
  • Die Entenbrüste mit der Haut nach oben in die Auflaufform legen.
  • Etwas Chutney (aus der ersten Pfanne) dazu geben.
  • Im Backofen etwa 20 Min. backen. Wenn ein Bratenthermometer verwendet wird, so ist die Entenbrust optimal (rosa) gebraten, wenn eine Kerntemperatur von 60 °C erreicht ist.
  • Die Backofentür öffnen und das Fleisch darin kurze Zeit ruhen lassen.
  • Die Entenbrüste aus der Auflaufform nehmen und schräg (gegen die Muskelfaserrichtung) in 10–15 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Das Fleisch auf Tellern drapieren , das restliche Chutney dekorativ dazu geben und alles mit Minzblättchen garniert servieren. (Altenativ: In der Auflaufform servieren).

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Wenn die Entenbrüste einige Stunden vor dem Braten mit frischer Ananas eingerieben werden, bewirkt das im Fruchtfleisch enthaltene Enzym Bromelaïn, dass das Fleisch zarter wird.
  • Das Gericht kann auch mit anderen Geflügelbrüsten zubereitet werden. Ggf. sind jedoch andere Garzeiten zu berücksichtigen.