Zutat:Zatar

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zatar
Zatar
keine Angabe enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Zatar (lat.: Thymus capitatus, (arabisch ‏زعتر‎ [Umschrift zaʿtar ‚Thymian], auch Za'tar, Zahtar oder Satar) heißt eine mit Thymian verwandte Gewürzpflanze, aber auch eine Gewürzmischung, die u.a. aus dieser Pflanze hergestellt wird. Das Gewürz stammt aus Nordafrika, dem Nahen Osten und der Türkei.

Als Bestandteile werden Sumach, geröstete Sesamsaat, Zatar-Kraut, Baumwollsaatöl, Thymian, Oregano und Salz verwendet.

Geschmack und Aroma[Bearbeiten]

Der Geschmack erinnert an Oregano.

Verwendung[Bearbeiten]

Traditionell wird Zatar mit Olivenöl gemischt und vor dem Backen auf ein Fladenbrot gestrichen. Man verwendet die Mischung aber auch für Fleisch und als Dip.

Außerdem wird es zum Würzen von Labaneh und Hummus verwendet. Zudem wird das Gewürz in der arabischen Küche gemeinsam mit Gerber-Sumachfrüchten, gerösteten Sesamsamen, Salz und weiteren Gewürzen (z. B. Zitrone, Kreuzkümmel, Koriander, Fenchel, Bohnenkraut) in einer ebenfalls Zatar genannte Gewürzmischung verwendet. Diese Mischung enthält statt dem Zatarkraut aber oft auch Oregano, Thymian, Majoran oder eine Mischung von diesen Kräutern. Die Gewürzmischung Gomashio enthält ebenfalls Zatar.

Beschaffung[Bearbeiten]

...

Lagerung[Bearbeiten]

  • Kühl, trocken und dunkel gelagert hält sich die Gewürzmischung 4 Jahre.

Siehe auch[Bearbeiten]