Schaum-Geister

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schaum-Geister
Schaum-Geister
Zutatenmenge für: 18 Stück
Zeitbedarf: 30 Minuten + 3 Stunden Back- und Ruhezeit
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Schaum-Geister sind kleine Gespensterfiguren aus gezuckertem Eischnee , passend zu Halloween.

Das Rezept stammt aus der niederländischen Zeitschrift Allerhande (10-2012).

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf 100 °C vorheizen.
  • Eine große Schüssel und die Rührbesen des Mixers mit der halbierten Zitrone einreiben, um sie zu entfetten.
  • Die Eier trennen. Nicht das geringste Eigelb darf in das Eiklar gelangen. Das Eigelb kann anderweitig verwendet werden.
  • Das Eiklar in die Schüssel geben und so lange schlagen, bis es sich im Umfang verdoppelt hat und steife Stellen aufweist.
  • Löffel für Löffel den Zucker zufügen.
  • Erst dann einen neuen Löffel Zucker zuführen, wenn der vorige völlig vom Eiweiß aufgenommen worden ist.
  • Die Maisstärke zufügen.
  • Weiter mixen, bis das Eiweiß glänzt und Spitzen bildet.
  • Das Eiweiß in den Spritzbeutel geben und ein Backblech mit Backpapier auskleiden.
  • Den Spritzsack senkrecht über das Blech halten und ein Häufchen Eischnee darauf spritzen.
  • Das Häufchen sollte eine Höhe von ca. 5 cm und einen Durchmesser von 4 cm haben.
  • Die Schaum-Geister ca. 2 Stunden in der Mitte des Backofens backen.
  • Dann den Ofen abschalten und die Geister 1 Stunde im Ofen abkühlen lassen.
  • Die Backofentür nicht zwischendurch öffnen, denn dann können die Geister zusammenfallen.
  • Mit den Schoko-Schreibstiften Augen und Fratzen auf die Figuren zeichnen.

Beilage[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]