Zutat:Papaya-Pfeffer

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papaya-Pfeffer
Papaya-Pfeffer
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

"Papaya-Pfeffer" ist kein Pfeffer im botanischen Sinn. Er wird wegen seines pfefferähnlichen Geschmacks so genannt.

So stellt man "Papaya-Pfeffer" her:

  • Eine reife Papaya-Frucht aushöhlen und die schwarzen Samen ("Kerne") entnehmen.
  • Die Kerne gründlich unter fließendem Wasser reinigen und von evtl. anhaftendem Fruchtfleisch befreien.
  • Die Kerne trocknen.
  • Die Kerne in einer flachen Schale ausbreiten und im Backofen bei 70 °C etwa 4 Stunden trocknen, dabei gelegentlich etwas schütteln.
  • Die trockenen Kerne werden dabei etwas heller.
  • Vor dem Gebrauch als Gewürz sollten die Kerne gemörsert oder in einer gesäuberten Pfeffermühle zerkleinert werden.

Der "Papaya-Pfeffer" kann verwendet werden

Diese Herstellungsmethode stammt vom Fernsehkoch Alexander Herrmann.